Die folgenden Seiten enthalten werbliche Inhalte und Affiliate-Links.
 

Wer mich während meiner New York Reise über Instagram Stories verfolgt hat weiß, dass wir uns förmlich durch die Stadt gegessen und getrunken haben, ohne Rücksicht auf Verluste Gewichtszunahme. Es war sicher nicht immer das gesündeste Essen, aber wahrlich Soulfood und deswegen tat es uns trotzdem gut. Heute habe ich also ganze 20 Tipps für euch, die wir alle besucht haben, inklusive Hidden Bars.

1. ARTICHOKE PIZZA 114 10TH AVE, MEATPACKING DISTRICT – Hier gibt es typische amerikanische Pizzen, die etwas dicker sind als beim Italiener. Nimmt auf jeden Fall nur ein Stück zu zweit, denn auch die Größen sind typisch amerikanisch! Die Spezialität des Hauses ist die Artischocken-Pizza. Sehr sahnig, käsig und heavy. Mir hat sie gut geschmeckt. Auch wenn sie kaum mehr was mit Pizza zutun hatte, lecker fand ich es trotzdem. Stephan fand sie schrecklich.

2. THE HALAL GUYS WEST 53RD ST/6 AV, MIDTOWN – Ihr möchtet mal von einem New Yorker Food Truck essen? The Halal Guys sollen da zu den besten zählen. Klassisch nehmt ihr dann Chicken over Rice.

3. NATHAN’S FAMOUS 1205 RIEGELMANN BOARDWALK, CONEY ISLAND – Vorneweg: Es ist nicht das beste Essen, aber irgendwie muss man es abhaken. Bei Nathan’s gibt es Hot Dogs und die restliche Fast-Food-Auswahl ;) Wenn ihr einen Ausflug nach Coney Island macht passt Nathan’s total zum Vibe. Ich nahm das Fried Clam Po’boy Sandwich, was ich echt gar nicht so schlecht fand. Aber gesund ist anders und die Hot Dogs sind gar nicht meins.

SYLVIA’S
328 MALCOLM X BLVD, HARLEM
Bei Sylvia’s gibt es U.S. Southern Soulfood und das darf man hier gern beim Wort nehmen. „Waffles and Chicken“ stand weit oben auf meiner Bucketliste, denn ich gehöre zu den Menschen, die auf Süß-Herzhafte-Kombinationen stehen. Für mich war es das Traumfrühstück (bzw. Brunch) schlecht hin. Das Hähnchen war unfassbar saftig und die Panade wirklich exzellent gewürzt und knusprig, dazu fluffige Waffeln und Ahornsirup. Sorry für den Ausdruck, aber es war einfach nur geil. Ach ja, Sonntags ab 12:30 gibt es Gospel Brunch inklusive Gospel Band!
NEW MALAYSIA
48 BOWERY, CHINATOWN
Ihr wollt in Chinatown authentisch essen gehen? Das New Malaysia ist etwas versteckt aber definitiv die richtige Adresse dafür. Super einfaches Chinatown-Ambiente, definitiv keine Touristen, sondern Locals. Das Chicken Curry ist wirklich gut. Ich entschied mich jedoch für Honey glazed pork chop mit fried rice und hab meine Entscheidung nicht bereut. Super lecker und günstig. Danke an Alice für diesen Tipp!
MURRAY’S BAGELS
500 6TH AVE, GREENWICH VILLAGE
Bagels in New York essen ist ein Muss und dann auf jeden Fall bei Murray’s. Die Auswahl ist groß und sehr vielseitig. Man kann zwischen verschiedenen Bagel-Sortel (z.B. Sesam) wählen und mit dem Belag wird garantiert nicht gegeizt! Unbedingt den Klassiker mit Lachs nehmen.

GRIMALDI’S
656 6TH AVE, CHELSEA
Grimaldi’s ist nicht der erste Pizza Laden New Yorks aber einer der beliebtesten. Ich habe mir schon immer eine Pizza wie bei den Ninja Turtles gewünscht – eine die unfassbar lange Käsefäden zieht. Dort habe ich sie gefunden.
Die Pizzen werden frisch zubereitet und in einem Kohle-Steinofen gebacken, deswegen kann man auch keine einzelnen Stücke kaufen. Ehrlich? Die beste Pizza die ich je hatte.
KUMA INN
113 LUDLOW ST, LOWER EAST SIDE
Wer hat Lust auf Filipino Food? ICH! Das Kuma Inn ist sehr versteckt (also Achtung) und man bringt seine eigenen alkoholischen Getränke mit. Wohl keine Lizenz? Irgendwie witzig und es passt zum Vibe. Wir hatten wirklich ein Festmahl und es hat alles sehr gut geschmeckt – auch wenn es wohl nirgends so gut schmeckt wie bei Mutti oder auf den Philippinen selbst. Meine Empfehlung: Lumpia Shanghai, Pansit, Lechon Kawali, Adobo, Tocino, und Garlic Rice.
KATZ’S DELICATESSEN
205 E HOUSTEN ST, LOWER EAST SIDE
Neben Bagels ist das Pastrami Sandwich das Must-Eat in New York. Seit der Gründung in 1888 (wtf!)
ist es eine wahre Institution und einfach kult. Zurecht, denn das Pastrami ist unschlagbar – riesig und super saftig, überhaupt nicht trocken. Ein bisschen fatty, ja, aber deswegen schmeckt es ja auch so gut! Und dazu diese Salzgurken, mmmmmhhh…

10. DINOSAUR BBQ 700 W 125TH ST, HARLEM – Das Dinosaur BBQ steht mehr repräsentativ für ein BBQ-Restaurant, aber dafür ist es schon eine sehr gute Adresse. Ribs, Pulled Pork, BBQ Brisket, Corn Bread, Potato Mash, Mac’n’Cheese, alles was das Herz begehrt. BBQ, das können die Amerikaner einfach! Ein Tipp für Berliner: Im Chicago Williams schmeckt es wie in den Staaten!

11. THE ROOF 215 Chrystie St, BOWERY – Ebenfalls repräsentativ soll die The Roof Bar des Public Hotels für Rooftop Bars stehen, denn die gibt es in New York zuhauf. Wo hat man eine bessere Aussicht von einer Rooftop Bar, als in New York?

12. BACK ROOM 102 NORFOLK ST, LOWER EAST SIDE – Hier kurz eine geschichtliche Hintergrund-Story: In den zwanziger und dreißiger Jahren herrschte in den USA Prohibition auf Alkohol, weswegen es sogenannte Speakeasies (Flüsterkneipen) gab, die illegal Hochprozentiges ausschenkten. Diese Bars waren meist versteckt. Das Back Room ist einer der originalen Speakeasies von damals, die noch in Betrieb sind. Der Eingang ist ein Treppenabgang am Bürgersteig, danach geht man durch eine Art Keller, durch einen Hinterhof in die Bar. Die Einrichtung ist super schön altmodisch, der Bartresen Eindrucksvoll. Und man trinkt die Cocktails aus Teetassen – wie damals in der Prohibitionszeit.

13. PLEASE DON’T TELL 113 ST MARKS PL, EAST VILLAGE – Eine Bar im Stil eines Speakeasies ist das Please don’t tell. Der Eingang ist eine alte Telefonzelle in einem Hot-Dog-Imbiss – wirklich cool! Und die Einrichtung ist wirklich cool. Außerdem kann man sich ind er Bar die Hot Dogs von neben an bestellen lassen, muss ich noch mehr sagen? Ach ja, macht euch auf eine Warteliste gefasst, ihr werdet dann angerufen, wenn ein Platz frei ist. In der Zwischenzeit könnt ihr schonmal einen Hot Dog Essen oder andere Bars in der Gegend auschecken.

14. APOTHEKE 9 DOYERS ST, CHINATOWN – Noch eine Hidden Bar. Diesmal im Stil einer alten Apotheke und das wirklich gelungen! Leider auch mit Warteliste und neuerdings auch mit Dresscode (für Männer keine weißen Sneakers) – das war letztes Jahr noch nicht so.

ATTABOY
134 ELDRIDGE ST, LOWER EAST SIDE
Meine liebste Hidden Bar. Im Attaboy gibt es keine Cocktailkarte, stattdessen wird man danach gefragt, auf was man gerade Lust hat und welche Geschmäcker man mag. Bei mir war es Honig und etwas Nussiges, mit Gin oder Vodka. Bei Stephan war es herzhaftes mit Tomatensaft. Demnach wurden uns dann Cocktails gemixt die wirklich ausgezeichnet waren. Ich finde es schön, wenn man das Gefühl bekommt, etwas Individuelles bekommen zu haben (auch wenn sie sicher ihr Repertoire an verschiedenen Cocktail-Rezepten haben). Der Spaß ist nicht ganz billig: Man zahlt ca. 18 Dollar pro Cocktail, aber es lohnt sich und man trinkt bestimmt nicht zu viel ;)
LEVAIN BAKERY
2167 FREDERICK DOUGLASS BLVD, HARLEM
Wage ich zu behaupten, dass es hier die besten Cookies gibt? Ich glaube ja! Also abgesehen davon, das sie so groß sind, dass sie eine ganze Mahlzeit ersetzen könnten, die Cookies waren einfach rundum perfekt: Chewy, außen knusprig, innen weich. Nimmt den klassischen Walnuss-Cookie und den Double Chocolate Peanut Butter Cookie!
RIVER DOCK CAFE
1 RICHMOND TERRACE, STATEN ISLAND
Ihr wollt die Freiheitsstatur sehen? Nimmt die kostenlose Fähre nach Staten Island und im Anschluss gönnt ihr euch entweder Austern und Weißwein oder Hummer im River Dock Cafe mit Blick auf Manhattan – und mit erschwinglichen Preisen!

SHAKE SHACK
51 ASTOR PLACE E 9 ST/3 AV, NOHO
Eine der beliebtesten Burger-Ketten Amerikas und in New York gegründet. Die Burger sind lecker: Das Fleisch ist sehr knusprig und kommt in einem Brioche-Brötchen. Total meins! Außerdem bleiben die Säfte dann im Burger. Unbedingt den Shack Stack Burger (ein Cheeseburger mit paniertem Portobello-Pilz), Cheese Fries und Fifty Fifty (Homemade Eistee und Limonade) nehmen.
DUDLEY’S
85 ORCHARD ST, LOWER EAST SIDE
Wenn ihr mal schön Frühstücken gehen möchtet, dann geht ins Dudley’s. Eine tolle Einrichtung und ein schönes Menü: Granola Yoghurt, Avocado Toast (natürlich) oder Grilled Cheese. Ein bisschen hipster – aber das mag ich ja eh #sorrynotsorry.
DU’S DONUTS
107 N 12TH ST, WILLIAMSBURG
Donuts! Natürlich auch! Wie man merkt, gesünder wird es bis zum Schluss nicht. Dafür lecker! Wartet aber nicht zu lange, denn wenn die Donuts erstmal ausverkauft sind, macht der Laden zu (tolles Konzept, so wird nichts weggeschmissen).