New Video: L’Oréal Professionnel Pro Fiber Experience

loreal_professionnel_pro_fiber_1

Heute stelle ich euch den Grund unseres Paris-Trips vor: die neue Pro Fiber Serie von LOréal Professionnel. Wer mehr darüber erfahren möchte, der schaut sich gerne das Video an!

Alle Infos zu den getragenen Produkten findet ihr wie immer in der Infobox. Und natürlich würde ich mich riesig freuen, wenn ihr meinen Kanal abonnieren würdet!


Check out the information box for any details on the things I’m wearing. And feel free to subscribe!

loreal_professionnel_pro_fiber_2

loreal_professionnel_pro_fiber_3

In Zusammenarbeit mit L’Oréal Professionnel

Written by Nisi

Juli 13th, 2015 06:00 pm. Comments

19 Comments

  1. Werbung, Werbung, der ganze Blog verpestet mit Werbung und dann auch noch für Hersteller werben, die Ihre Produkte an Tieren testen und für unfaire Arbeitsbedingungen bekannt sind. Neee, das ist kein inspirierender Fashionblog. Das ist 0815 hoch 3. Sorry.

    1. Ich muss Lea leider zustimmen. Kann es nicht auch anders funktionieren?! Ganz ehrlich! Mir wäre es das nicht wert. Mir ist es wichtig, was ich arbeite und wofür. Vielleicht wächst man als Blogger da ja auch rein und entwickelt sich, ohne darüber richtig zu reflektieren. Es ist auf jeden Fall schade. Die Mädels von Considercologne schaffen es doch auch, immer alles offen darzulegen und nicht immer alles anzupreisen. Dariadaria oder Tea&Twigs beweisen doch auch immer wieder Verstand. Ich glaube wirklich, es geht anders. Klar muss man als Blogger Geld verdienen, aber wie weit soll das gehen? So wichtig ist die fünfte Designertasche doch auch nicht. Oder etwa doch?! Schade, wirklich richtig schade, diese Entwicklung mitzuerleben.

      1. Also wir betonen immer wieder, dass wir immer darauf achten, dass wir nicht zu viele Kooperationen eingehen und dann nur mit Produkten, hinter denen wir stehen. Vielleicht kamen die Deadlines in den letzten Wochen etwas gebündelt, aber sonst würde ich eigentlich meinen, dass wir sogar sehr wenig bezahlte Posts machen in Vergleich zu anderen hauptberuflichen Bloggern. Wir kennzeichnen außerdem auch immer.
        Und hier speziell zu L’Oréal: L’Oréal und ihre Zulieferer machen seit Jahren keine Tierversuche mehr! Sie verkaufen allerdings in China und dort werden eingelieferte Produkte an Tieren getestet. Das ist in meinen Augen aber ein riesiger Unterschied. Zu den Arbeitsbedingungen kann ich leider nichts sagen.

        1. Ich muss ehrlich sagen, ich finde den Bezug auf Designertaschen etwas unfair. Wir arbeiten sehr viel dafür um diesen Blog am laufen zu halten und das hat nichts mit bereichern zu tun. Ich finde es ist nicht fair darüber zu urteilen, für was andere Menschen ihr Geld ausgeben.
          Ich finde die Entwicklung, dass Blogger mit dem Bloggern tatsächlich Geld verdienen gut. So kann man auch mal dem nachgehen, was einem wirklich am Herzen liegt und das wird einem in Deutschland ja so schon nicht immer leicht gemacht. Und da ist Werbung leider unumgänglich, aber man sollte vielleicht ab und zu bedenken, dass Blogs komplett kostenlos zugänglich sind.
          Wir versuchen Kooperationen wirklich in Maßen zu halten und nehmen nur einen Bruchteil der Angebote an. Dass es in letzter Zeit gebündelt kam und euch zu viel war, tut mir Leid.

          1. Entschuldigung, aber soll man jetzt wirklich aus Deiner Sicht auch noch dafür bezahlen, ständig Werbung zu sehen und zu hören?! Auweia. Das ist vielleicht anders von Dir gemeint, aber so kann es leider verstanden werden. Als guter Blogger ist die richtige Formulierung extrem wichtig. Lass das lieber Desi machen.

            Und es tut mir unglaublich, wahnsinnig leid, dass für die meisten Menschen Arbeit tatsächlich noch reine Arbeit bedeutet und dass die meisten Menschen „nicht dem nachgehen können, was ihnen wirklich am Herzen liegt“ und sie sich dadurch nicht zig Designertaschen kaufen können. Ja, das ist schon eine schlimme Sache. Es tut mir leid, aber die meisten Menschen haben eben doch andere Sorgen als diese kleinen Wehwehchen.

          2. „bedenken, dass Blogs komplett kostenlos zugänglich sind“..wow..das muss man setzen lassen! Ihr habt großes Glück, mit eurer Leidenschaft für Mode gutes Geld verdienen zu können, aber du meinst ernsthaft, dass Besucher eures Blogs das finanzieren sollten?

            1. Tut mir wirklich Leid, das muss falsch rübergekommen sein. Ich meine damit, dass wenn (nur als annahme. das ist jetzt nicht etwas, was ich mir wünsche) man Blogs abonnieren müsste wie ein Magazin oder so ähnlich, dann wird da auf gar keinen Fall Werbung geschaltet

            2. Manche Menschen wollen wohl absichtlich alles falsch verstehen?! Es gibt kaum eine (kostenlose!!) Internetseite ohne Werbung schon mal daran gedacht? Und es ist nun mal mit enorm viel Zeit und Aufwand verbunden einen Blog zu betreiben, also ist es nur fair mit steigendem Bekanntheitsgrad auch die Lorbeeren dafür ernten zu dürfen. Und was sollte der Kommentar mit den Designertaschen :D Sorry aber ihr guckt euch eigenwillig einen Blog an und seid dann neidisch auf die vielen tollen materiellen Dinge die einen Blogger letzten Endes ausmachen?? Oh ja das klingt einleuchtend!

              1. Ja, ich weiß auch nicht, wieso das alles immer so angreifend formuliert sein muss. Ich würde mich extrem in die Enge getrieben fühlen. Kritik sollte immer sachlich dargestellt werden. Das ist meine Meinung. Und die fasse ich hiermit zusammen: Mir persönlich ist es vollkommen egal, wofür Ihr Euer Geld ausgebt. Naja, also schöner wäre es natürlich, wenn Ihr auf Nachhaltigkeit, Arbeitsverhältnisse und Tierschutz achten würdet. Gut, das tut Ihr nun eher selten. Manchmal kommt ein Beitrag zu Naturkosmetik. Das finde ich sehr gut! Bitte beibehalten oder besser noch, ausweiten! Dann wäre es noch wünschenswert, wenn bei Videos oder Posts direkt in der Überschrift deutlich zu erkennen ist, dass es sich um Werbung handelt. Das machen viele Youtuber mit dem Hinweis „Produktplatzierungen enthalten“. Das finde ich persönlich immer sehr hilfreich. Und das halte ich auch für die fairste Lösung. Schließlich lebt Ihr quasi von den Lesern/Zuschauern und verdient durch uns Geld. Das darf man nicht vergessen.

  2. Ich finde es auch schade, dass man in letzter Zeit auf dem Blog fast nur noch etwas von Werbeveranstaltungen liest auf denen ihr eingeladen ward oder von gesponserten Beautyprodukten wie in diesem Post. Ich fande die früheren Beiträge oder Videos zu eurer monatlichen Shoppingausbeute immer toll, von soetwas würde ich mir mehr wünschen!

  3. Ich habe gerade überlegt, wielange ich euren Blog schon verfolge. Dürfte so über 2 Jahre sein. Ich hab wirklich mit viel Freude die Entwicklung miterlebt, wie ihr einfach aus Spaß am bloggen angefangen habt und immer professioneller geworden seit. Mittlerweile habt ihr einen Punkt erreicht, wo ihr immer kommerzieller werdet und leider immer mehr eure Authentizität verliert! Ich hoffe, ihr reflektiert euch selbst mal wieder etwas mehr und bemerkt es selbst..ist echt sehr schade eure momentane Entwicklung! Kann durchaus verstehen, dass man als Vollzeitblogger verdienen möchte, aber doch bitte nicht um jeden Preis!

  4. „Also wir betonen immer wieder, dass wir immer darauf achten, dass wir
    nicht zu viele Kooperationen eingehen und dann nur mit Produkten, hinter
    denen wir stehen.“ das ist wohl gerade euer schutzschild, wenn wieder einmal jemand mit ‚werbung‘ aufschreit. sorry wenn das gerade scheiße von mir rüberkommt, aber mir ist das so in den letzten 1-2monaten aufgefallen.
    ich lese euren blog schon seit 2009, und ich finde es wirklich toll, dass das fashion/mode/lifestyle/ego bloggen (wie auch immer ihr das bezeichnen möchtet), nicht nur aus ein paar bildern besteht und aus einem kleiner text (und bei vielen mittlerweile nicht mal aus dem text). sondern, dass ihr euch die mühe macht lichtquellen zu nutzen, einträge vorher plant, im sinne von: darüber könnten wir posten, dahin könnten wir mal hin und fotografieren. usw. ihr seid jetzt nicht die größten makeupblogger, aber manchmal kam dann doch eine step by step erklärung wie ihr ein bestimmtes produkt aufträgt (manchmal nach wunsch, manchmal nach eurer laune).
    dementsprechend finde ich es jetzt nicht so verkehrt, dass ihr euch auch etwas dazu verdient. bei dem einen ist es mehr bei dem anderen eher weniger. ich kann jetzt auch nicht beurteilen, wie viel wer wodurch verdient.

    diese debatte um designersachen kann ich auf eurem blog nicht so nachvollziehen, ich hatte nämlich bei euch immer das gefühl, dass ihr geld beiseite legt um zb nicht schon die dritte jeans von h&m zu kaufen, sondern eher bei topshop zu ‚investieren‘ (wenn ich jetzt an etwas älter denken). mittlerweile mag das jetzt nicht monate oder sogar jahre dauern, aber naja, ich glaub ihr versteht was ich meine.

    seit vielleicht zwei jahren bin ich fast gar nicht mehr auf dem blog, alle paar wochen wenn nicht alle paar monate. und wenn dann scrolle ich so vor mich hin, und merk irgendwie schon anhand des ersten bildes, dem kleinen text darunter oder einfach an der überschrift: woop, werbung. und dann wird da auch gar nicht hingeklickt.

    warum ich mir das jetzt aus der seele schreibe ist dieser satz: „Und da ist Werbung leider unumgänglich, aber man sollte vielleicht ab
    und zu bedenken, dass Blogs komplett kostenlos zugänglich sind.“
    ernsthaft? ich war und bin etwas enttäuscht :( sollen wir jetzt für den blog, den ihr aus freien stücken angefangen habt, jetzt weiterführt und höchstwahrscheinlich auch in kommender zeit noch am leben erhaltet werden, geld bezahlen?
    ihr seid die einzigen blogger aus dem deutschsprachigen raum, die ich gerne verfolge (wenn auch nicht mehr wie früher), weil ihr euch einfach von den anderen abhebt (fängt schon damit an, dass ihr auf livejournal und nicht bei blogger begonnen habt haha).

    naja.. ich wünsch euch was. habt schöne tage in portugal

    1. hi! ja! ubd zwar: holfeldfriseure.de (im voraus online termin buchen da oft voll). man bezahlt zwar etwas mehr (um die 50€), aber nur da war ich wirklich zufrieden, ansonsten immer sehr unglücklich…

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
I agree to processing of email and IP address, and the use of cookies, to facilitate my authentication and posting of comments.

About us Contact

» teetharejade « is written by the twin sisters Desi & Nisi since July 2008. This blog is about fashion, beauty & lifestyle. They share their outfits, beauty wishes and recommendations as well as their recent purchases. Moreover they give insights into their travels & adventures, events and personal lifes.

For press, collaboration and advertising enquiries please contact jjjade@gmx.de.