April 30th, 2014 @ 10:28 pm, written by Desi
diy: ripped jeans
 

via
Jetzt wieder überall zu sehen: Zerrissene Jeans! Vor allem beidseitig an den Knien. Brands wie z.B. Topshop und Wistles bieten zerrissene Röhren in ihren neuen Kollektionen an. Aber ganz offensichtlich kann man das auch einfach selber machen. Außerdem ist das die Gelegenheit alten, ungeliebten Jeanshosen wieder mehr Zuneigung zu zeigen, auch wenn man sie vorerst etwas quälen muss ;) Hier habe ich eine alte Röhrenjeans, die super ist. Doch andere Blue Jeans trage ich einfach lieber. Nun verpassen wir ihr das gewisse Etwas.

(1) Während man die Jeans an hat (ganz wichtig) markiert man sich die Stelle, in der der Riss sein. Am besten geht man da schon in eine Kniebeuge. So sieht man genau wo sich der Riss am besten macht. Ich möchte den einen Riss auf der einen Seite genau in der Mitte des Knies und auf der anderen etwas oberhalb.
(2) Dann machen wir einen geraden Schnitt. Nicht unbedingt bis ganz zur Naht.
(3) Wenn man den Riss mit der Hand weiter aufreisst sieht das viel “organischer” aus ;)
(4) Jetzt einfach ein bisschen am Stoff rubbeln, so dass der Rand ausfranst. Und die Fäden auseinander ziehen: Die weißen Fäden, ohne sie zu zerreißen, nach oben (also in Richtung Riss) und die blauen Fäden zur Seite schieben. Dafür könnt ihr eine Pinzette oder die Spitze der Schere zu Hilfe nehmen.
(5) Das macht ihr so lange, bis ihr zufrieden seid und schon ist die “neue” alte Jeans fertig! Ich habe die Risse jetzt nur ein wenig ausgefranst, da ich glaube dass die Jeans nach jedem Tragen und Waschen von ganz allein zerstörter und cooler aussehen wird.

Das beste an zerrissenen Röhrenjeans ist für mich, dass man dann ganz bequem im Schneidersitz sitzen kann! Und das ohne sich Sorgen machen zu müssen, dass die Hose ausleiert ;) Was hält ihr von zerrissenen Jeans? Ich finde es toll, solange man es nicht übertreibt, oder?