Die folgenden Seiten enthalten werbliche Inhalte und Affiliate-Links.
 

Meine Haare sind wieder um einiges länger geworden, seit ich sie im März das letzte Mal schneiden lassen habe. Auch wenn ich den stufenlosen Look sehr gerne mag, heißt es noch lange nicht, dass ich keine Bewegung in meine Längen bringen möchte. Meine Haare sind von Natur aus extrem glatt und liegen ohne jegliches Styling einfach nur platt auf meinem Kopf. Ich möchte aber nicht immer zu meinen Lockenstab greifen müssen.

Daher ist mein liebstes Produkt, um für mehr Textur zu sorgen das Australian Salt Spray von David Mallet. Ihr kennt sicher schon alle Sea Salt Spray. Ich habe selbst schon etliche ausprobiert und dies ist mein absoluter Favorit. Es enthält das Salz vom Murray River, welches rosastichtig ist (#fancy) und sehr mild sein soll. In der Tat finde ich, dass das dieses Salt Spray sehr mild für meine Haare ist. Es performed trotzdem sehr gut ohne meine Haare auszutrocknen. Es beschwert und verklebt nicht. Ein weiterer Faktor, welches dieses Spray zu meinen Favoriten macht ist der Sprühkopf. Es gibt zwar viele Salt Sprays die einen feinen Zerstäuber besitzen, aber bei diesen feinen Zerstäubern gibt es auch Unterschiede! Es gibt welche, die zerstäuben das Produkt sehr fein – wie bei einem schönen Gesichtsspray. Doch dann gibt es noch diese, die einen ultra feinen Sprühnebel erzeugen! Und das macht das Australian Salt Spray von David Mallet! So kann ich das Produkt ultra fein im Haar verteilen, ohne dass ein paar Stellen zu viel Produkt abbekommen. Wenn man jetzt noch leichte Naturwellen hätte, würde das Produkt sicher noch schönere Ergebnisse erzielen, als bei meinem glatten Haar! Um meine Haare trotzdem genug zu pflegen benutze ich regelmäßig ein Haaröl. Denn meine Haare sind nicht nur sehr glatt, sondern durch das regelmäßige Aufhellen auch sehr beansprucht. Das Aufhellen kommt zwar meiner aufgerauten Haartextur für das Stylen zu Gute, aber nicht meinen trockenen Spitzen. Um dem entgegen zu wirken benutze ich das Legendary Amazon Oil von Rahua. Es beugt Frizz und Spliss vor, es intensiviert den Glanz, es nährt und stärkt. Und – ja, das hört man zwar über jedes gute Haaröl: Es fettet wirklich nicht!

Und was wäre nicht der perfekte Abschluss, wenn nicht ein schöner Duft? Ich benutze sehr gerne das Haar-Parfum von Byredo in „Bal D’Afrique“. Der Duft hält sich sehr lange im Haar und durch den Zerstäuber (der feiner ist, als bei einem normalen Parfüm-Flakon) wird das Haar nicht zu nass – perfekt also für schon gestyltes Haar. Dieser Duft riecht blumig und frisch, aber auch holzig und war.

 

in this photoAustralian Salt SprayDavid Mallet. Legendary Amazon OilRahua. Hair perfume in „Bal D’Afrique“ (travel size)Byredo.

wearingLeather coatH&M. White t-shirt& Other Stories. Flared pants – Zara (similar). Gold creolesTeetharejade.


for some TEXTURE AND GRIP even on super straight hair.