Skincare Routine

Zeit für eine neue Gesichtspflege-Routine, da der letzte Beitrag darüber bereits zwei Jahre zurück liegt. Generell hat euch die letzte Zeit Desi mit den meisten Beauty-Beiträgen versorgt, während es bei mir eher still war an der Beauty-Front. Also, los get’s mit meinem Skincare-Update.


Mit fast 30 stelle ich fest, dass sich in meiner Gesichtspflege vermehrt Anti-Aging-Produkte tummeln, aber auch vorher hat sich ab und zu ein Produkt mit dem Label „Anti-Aging“ in meiner Gesichtspflege wiedergefunden. Ich bin sehr zufrieden mit dem Zustand meiner Haut. Klar, große Poren werde ich eh nie los, aber insgesamt fühlt sich meine Haut noch sehr prall und sagen wir mal „jugendlich“ an. Also entweder habe ich da Glück mit meinen Genen oder die ausgiebige Gesichtspflege des letzten Jahrzehnts macht sich bezahlt – oder beides!

current
BEAUTY ROUTINE

1
Bei der Gesichtsreinigung und auch beim Abwaschen von Gesichtsmasken (dazu folgt übrigens ein separater Artikel) verwende ich ab und zu Beauty-Tools wie zum Beispiel dieser kleiner Mikrofaserhandschuh.

microfiber face cleanser MISSHA

2

Wenn ich am Ende des Tages mein Make-Up entfernen und meinem Gesicht eine ordentliche Reinigung verpassen möchte, verwende ich am liebsten schäumende Gesichtsreiniger, da ich dann das Gefühl habe, dass die Haut wirklich sauber ist.

cellup micro foam cleanser LAGOM

 

3

Morgens oder an Tagen, an denen ich kein Make-Up getragen habe, kommt dieser sanft exfolierender Reiniger zum Einsatz. Er ist frei von Seife und Alkohol und sorgt für ein ausgeglichendes, verfeinertes Hautbild ohne der Haut Feuchtigkeit zu entziehen.

regenerating cleanser TATA HARPER

4

Wenn meine Haut gerade in einer problematischen Phase ist, mehr Unreinheiten hat und sich etwas verstopft anfühlt, verwende ich Abends die Solution an Stelle meines Toners. Es beinhaltet eine Mischung aus verschiedenen Säuren – AHA, BHA und PHA. So bekomme ich Pickel meistens schnell in den Griff. Ich verwende das chemische Peeling aber auch gerne auf Schultern und Rücken, da ich da aktuell leider wieder etwas mehr Unreinheiten habe.

solution GLOSSIER

 

5

Zwischen Reinigung und Tages- oder Nachtpflege gehört für mich immer ein Gesichtswasser bzw. Toner, damit die Haut nach der Reinigung nicht austrocknet und die Pflegestoffe der Gesichtscreme besser aufnehmen kann.

Aktuell verwende ich dieses Beauty Water, welches ich letztes Jahr in Seoul gekauft habe. Rosenwasser aus der Damaszener Rose und Hamamelis (beides an vorderster Stelle) machen das Gesichtswasser besonders pflegend.

beauty water SON & PARK

 

6

Dieses Produkt ist vielleicht eher ein honorable mention, denn ich habe die Originalgröße der Essenz bereits 2x aufgebraucht, verwende aktuell aber nur das zuvor erwähnte Gesichtswasser. Mir hat die Essenz aber sehr gut gefallen und ich empfehle sie definitiv weiter. Fermentierter Hefeextrakt und Niacinamide sind hier die Hautpverantwortlichen.

time revolution essence MISSHA

7
In meinem letzten Vlog habt ihr einen kleinen Einblick in mein „Home Spa“ erhalten. Dort verwende ich am liebsten diese kleinen Naturschwämme für die Reinigung – hauptsächlich, weil es Spaß macht. Sie sind aber auch praktisch, wenn man bei der Gesichtsreinigung mal ein sanftesphysikalisches Peeling nötig hat.

mini natural sponge THE FACE SHOP

8

Die Haut um das Auge ist dünn, empfindlich und für Alterserscheinungen besonders anfällig. Eine gute Augenpflege ist für mich daher ein Step, der nicht fehlen darf, obwohl man den Effekt nicht (wirklich) sofort sieht. Aktuell verwende ich eine luxuriöse Augencreme von Sisley. Ich denke aber, dass man mit jeder Augenpflege schon mal gute Vorarbeit leistet, man sollte vielleicht nur darauf achten, dass die Creme nicht einfach nur aus Silikonen besteht, wie das meistens bei Augencremes der Fall ist.

black rose eye contour fluid SISLEY*

 
 
 
 

9

Dieses Serum wurde mir netterweise nach persönlicher Anfrage zugeschickt. Ich verwende es noch nicht allzu lange, aber nach jeder Verwendung fühlt sich meine Haut – ungelogen – sehr viel glatter und praller an.

cell rejuvenating power serum VICTORIA BECKHAM BY AUGUSTINUS BADER*

10

Die Cremes von Augustinus Bader sind auch nach Monaten noch super gehypt. Seit etwa einer Woche teste ich nun auch endlich die Rich Cream, nachdem Desi so von ihr geschwärmt hatte. Ich muss sagen: schon nach der ersten Verwendung bin ich von der Creme sehr begeistert. Meine haut sieht super healthy & glowy aus und wenn sie noch hautverbessernde Effekte auf Langzeit hat umso besser – mehr Infos dazu hier.

the rich cream AUGUSTINUS BADER*

11

Bei diesem Primer muss ich zugeben, dass mich die vielversprechende Produktbeschreibung und das schicke Packaging zum Kauf verleitet hat (und auch dass ich zu dem Zeitpunkt schon länger kein neues Beautyprodukt gekauft habe). Einen „Wow-Effekt“ konnte ich bislang noch nicht feststellen, muss ich sagen. Der Primer eignet sich als Make-Up-Unterlage aber sehr gut. Ich habe ein Kompliment bekommen, als ich diesen Primer verwendet und kein Make-Up getragen habe. Zufall?

cell rejuvenating priming moisturizer VICTORIA BECKHAM BY AUGUSTINUS BADER

12

Eine gute Sonnenpflege ist spätestens im Frühling und Sommer absolutes Muss. Diese Sonnencreme habe ich in Seoul gekauft. Online hatte es sehr viele gute Erfahrungsberichte und auch mir gefällt die Sonnencreme sehr gut – kein weißer Schleier, kein Kleben und (für mich besonders wichtig) keine Break-Outs.

cellsus sun gel LAGOM

*PR Samples

Written by Nisi

Mai 16th, 2020 10:16 pm. Comments

2 Comments

  1. Ich liebe diese Posts ganz besonders. Der Tata Harper Cleanser hört sich wunderbar an und auch die Augustinus Rich Cream steht nun schon länger auf meiner Wunschliste, wahrscheinlich wird es Zeit, mal wieder neue Produkte zu testen und Lieblinge zu finden.

    Bisou

    1. Hey Patricia,
      das freut mich echt sehr! Dadurch, dass ich schon lange nicht mehr einen Beauty-Post gemacht habe, habe ich vergessen wie aufwändig das ist, auch wenn man versucht sich kurz zu fassen :D Lieben Dank!
      Zur Augustiner Rich Cream würde ich da gern noch etwas hinzufügen: in meinem Freundeskreis bevorzugt ca. die Hälfte die Rich Cream, die andere Hälfte die normale Cream. Die Rich-Version ist, wie man sich denken kann, reichhaltiger und nochmal mehr „dewy“ vom Finish. Dass du da also nochmal guckst und dich für die Variante entscheidest, die deinen Bedürfnissen entspricht :)
      Ich bin ja sonst auch jemand, der sehr sehr sehr lange immer zu den gleichen Produkten greift, umso spannender ist es und mehr Spaß macht es dann, endlich mal wieder Neues auszutesten und zu entdecken. Hoffe, du findest ein paar neue Lieblinge!
      Liebe Grüße
      Liebe Grüße

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
I agree to processing of email and IP address, and the use of cookies, to facilitate my authentication and posting of comments.

About us Contact

» teetharejade « is written by the twin sisters Desi & Nisi since July 2008. This blog is about fashion, beauty & lifestyle. They share their outfits, beauty wishes and recommendations as well as their recent purchases. Moreover they give insights into their travels & adventures, events and personal lifes.

For press, collaboration and advertising enquiries please contact jjjade[at]gmx.de.

For display advertising please contact Condé Nast Verlag.