September 11th, 2014 @ 03:17 pm, written by Desi
Outfit: tone on tone
 

Outfit: tone on tone All white

Outfit: tone on tone All white

Outfit: tone on tone All white

Outfit: tone on tone All white

Outfit: tone on tone All white

» Blazer (Zara)
» T-Shirt aus Leinen (H&M)
» gewachste Hose (Zara)
» Dicker Boots (Isabel Marant)
» Wildleder-Shopper (Zara)
» Armbanduhr (Fossil)

Ich liebe schwarz und das gerne auch mal von Kopf bis Fuß. Wenn man sich aber ausnahmsweise nicht für schwarz entscheidet, dann ist ein „Ton-in-Ton”-Look schon eine kleine Herausforderung. Meiner Meinung nach gelingt er am besten, wenn man verschiedene Nuancen derselben Farbe miteinander kombiniert. Statt zu Schwarz griff ich also ganz mutig zu hellen Tönen – fast “all white”. Ich habe eine gewachste champagnerfarbene Hose und einen passenden champagnerfarbenen Blazer mit einem weißen Shirt kombiniert. Hätte ich nun auch noch weiße Schuhe gewählt, sähe es arg nach Arztpraxis aus. Deswegen habe ich mich für beigefarbenen Accessoires aus Wildleder entschieden, die zwar dunkler sind, aber keinen starken Kontrast erzeugen. Mir gefällt der Look ganz gut. Für mich wäre er aber auf jeden Fall nichts für jeden Tag, denn dafür ist er mir schon zu auffällig ;)
Eine schöne „Ton-in-Ton”-Kombination wäre auch eine weinrote Hose mit einem fuchsiafarbenen Pullover. Zu den eher dunklen Farben passen dann auch eine schwarze Tasche und schwarze Schuhe. Oder man nehme einen navyfarbenen Hosenanzug (Hosenanzüge sind ja nun total angesagt) und ein hellblaues Hemd. Also, damit man nicht zu„angestrichen“ oder uniformiert aussieht, einfach für einen Farbton entscheiden und mit den Nuancen variieren.