Outfit: Suede on Suede

Nisi is wearing: Gucci Dionysus bag, Hermès Oran Sandals, studded suede skirt and a basic white t-shirt from Acne Studios

Da ist er also, der Minirock. In einem unserer „Blog Talk“-Posts habe ich den Mini unter den Röcken bereits angesprochen. Lange habe ich Midiröcke der knappen Variante vorgezogen, da diese um einiges praktischer sind. Beim Laufen verrutschen sie nicht und man kann sich einfach hinsetzen ohne tiefe Einblicke zu riskieren. Doch was den Look anbelangt hat der Mini so einige Vorteile: Er streckt das Bein, lässt sich leicht downdressen – beim Midirock schwingt ja dann doch immer so ein Office-Vibe mit – und ist einfach sexy.

Ich habe den grauen Wildlederrock mit Nieten gestern zu einem einfachen weißen T-Shirt und flachen Schuhen getragen. Das Outfit war somit ideal für einen Stadtbummel anschließenden Weintrinken mit Freunden.
Und was sagt ihr – Team Midi oder Team Mini?

Here it is, the mini skirt. Just recently in one of our „Blog Talk“ posts I talked about how I tend to wear more midi than mini skirts lately. They are more practical, don’t slip out of position while walking and you also don’t risk to flash anyone while sitting down. But the mini has it own perks in terms of the looks: it elongates your legs, is easy to dress down – as midi skirts always have slight office vibe to them – and they are simply sexy. I wore this grey studded suede mini with a simple white t-shirt and flat sandals. It was a perfect outfit for a stroll through the city and a glass of wine with friends afterwards. What about you? Are you team midi or team mini?

» White T-Shirt (Acne Studios, similar here, budget option here or here or here or here)
» Studded suede skirt (Zara, similar here or here)
» „Oran“ Sandals (Hermès, budget option here or here or here)
» Dionysus Bag (Gucci)
» Watch (Rosefield, similar here)

Nisi is wearing: Gucci Dionysus bag, Hermès Oran Sandals, studded suede skirt and a basic white t-shirt from Acne Studios

Nisi is wearing: Gucci Dionysus bag, Hermès Oran Sandals, studded suede skirt and a basic white t-shirt from Acne Studios
SUEDE ON SUEDE with dionysus bag by gucci and a studded skirt form zara.

Nisi is wearing: Gucci Dionysus bag, Hermès Oran Sandals, studded suede skirt and a basic white t-shirt from Acne Studios

Nisi is wearing: Gucci Dionysus bag, Hermès Oran Sandals, studded suede skirt and a basic white t-shirt from Acne Studios
THE PERFECT
WHITE TEE
Beim perfekten weißen T-SHIRT sind die Ärmel weder zu kurz, noch sind sie zu lang. Der Ausschnitt ist nicht zu hoch, aber auch nicht zu tief. Das Shirt sitzt locker, sieht aber dabei nicht so aus als hätte man es vom Kleiderschrank des Freundes stibitzt.

Vielen Dank an meine liebste Laura & Storm, die mir mein perfektes weißes T-Shirt zum Geburtstag geschenkt haben. ?

Nisi is wearing: Gucci Dionysus bag, Hermès Oran Sandals, studded suede skirt and a basic white t-shirt from Acne Studios

Nisi is wearing: Gucci Dionysus bag, Hermès Oran Sandals, studded suede skirt and a basic white t-shirt from Acne Studios
Nisi is wearing: Gucci Dionysus bag, Hermès Oran Sandals, studded suede skirt and a basic white t-shirt from Acne Studios

Nisi is wearing: Gucci Dionysus bag, Hermès Oran Sandals, studded suede skirt and a basic white t-shirt from Acne Studios

Nisi is wearing: Gucci Dionysus bag, Hermès Oran Sandals, studded suede skirt and a basic white t-shirt from Acne Studios
Nisi is wearing: Gucci Dionysus bag, Hermès Oran Sandals, studded suede skirt and a basic white t-shirt from Acne Studios
THE PERFECT WHITE TEE. The sleeves are neither too short nor too long. The neckline isn’t too high, but isn’t too low either. The shirt has a loose fit but doesn’t look like you have stolen it from your boyfriend’s closet.

Big thanks to Laura & Storm for giving me my perfect shirt for my birthday ?

Written by Nisi

Juli 26th, 2016 09:00 pm. Comments

24 Comments

  1. bei mir hat sich das Trageverhalten eher von Mini zu Midi und Maxi entwickelt – doch ich muss schon zugeben, wenn ich dich in diesem tollen Suede-Mini sehe, habe ich wieder größte Lust auch kürzer zu tragen. eine Suede-Variante, z.b. mit Button-Down suche ich schon länger, bisher allerdings ohne Erfolg, weil mir die meisten Röcke z groß ausfallen … irgendwelche Tipps?

    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/
    https://www.instagram.com/liebewasist/

    1. Oh wie schade, hast du denn immer auch schon die kleinste Größe anprobiert? Ich sehe solche Röcke meistens bei ASOS oder Edited, vielleicht ist da ja irgendwann einer dabei, der passt :) Die mit Button-Down finde ich ebenfalls sehr schön.

  2. Dann hast du den Text aber vermutlich missverstanden. Ich rede ganz allgemein darüber, was ein perfektes weißes T-Shirt ausmacht. Dass diese Eigenschaften nur bei dem Acne Shirt zutriffen oder man sich dafür ein Teures kaufen muss, habe ich ja nirgends und in keiner Weise behauptet. Es gibt schließlich nicht das eine universelle perfekte weiße Shirt für jeden, sondern jeder muss sein passendes finden, da jeder anders gebaut ist. Nicht umsonst habe ich weitere Alternativen vom potentiellen perfekten weißen T-Shirt verlinkt.
    Du kannst mich gerne darüber aufklären, wo dir so etwas sonst aufgefallen sein soll, denn normalerweise weisen wir immer möglichst auf ähnliche oder günstige Alternativen von Kleidungsstücken oder Accessoires hin.

    1. Desi hatte z.B. auch mal ein Outfit-Post mit einem weißen TShirt und ebenfalls in den Kommentaren betont, dass es sich lohnt dafür 100 Euro auszugeben, weil es nach dem Waschen immer noch so aussieht wie vorher. Tja, ich glaube, es gibt keine permanente Korrelation zwischen Preishöhe und Qualität. Ab einer gewissen Höhe zahlt man nur noch für die Marke und um Teil einer Gruppe zu sein, die sich diese Marke leisten kann und um sich selbst zu bestätigen, dass man es wert ist. Das ist ja auch jedem selbst überlassen, aber man kann es eben auch richtig darstellen und sagen: Ja, ich möchte lieber ein 100 Euro TShirt tragen, aber das liegt nicht daran, dass günstigere TShirts schlechter sitzen. Was Deine Verlinkung von günstigeren Teilen angeht. Das hängt doch auch mit der Zielgruppe eurer Leser zusammen, die sich zum größten Teil eben eher ein günstigeres TShirt kaufen, und Du möchtest ja auch durch Deine Verlinkungen Geld verdienen (, was auch vollkommen okay ist).

      1. Natürlich nimmt Desi Bezug auf dem Shirt, welches sie trägt. Dass sie begründet, warum ihr das Teil gefällt oder sie es sogar empfehlen kann, halte ich nicht für verwerflich. Zumal an verschiedensten Stellen explizit gefragt wird „lohnt sich das Teil xy“ und darauf wird auch ehrlich geantwortet. Aus welchen Gründen auch immer wir teurere Sachen tragen ist – wie du schon sagst – unsere Sache. Dabei sagen wir aber nie, dass man genau dieses und kein anderes Teil kaufen soll oder dass man mit diesem Teil „dazugehört“. Ich finde es etwas übertrieben, dass man wenn man von etwas schwärmt, weil es einem gefällt, extra dazusagen müsste: „aber andere (günstigere) Teile sind auch nicht schlecht“.
        Ich verlinke auf teure Produkte sowie auf günstige Produkte/Alternativen, um eben mehr Varietät zu bieten. Das ist genau das Gegenteil von dem, was du mir unterstellst (dass ich behaupten/so tun würde, als wären Markenteile das Nonplusultra).

        Ich glaube, manchmal wird vergessen, dass es sich um einen Personal Style Blog handelt. Man zeigt das, was man trägt, was einem gefällt. Wir müssen uns (bzgl. Geschmack/Preis) nicht dem Leser anpassen, sondern es kommen die Leser wieder, denen unser Style gefällt. Es wäre unauthentisch Sachen zu tragen, nur damit keiner mehr etwas daran auszusetzen hat, obwohl man eigentlich andere Sachen lieber mag (aus welchen Gründen auch immer). Soll nicht heißen, dass wir nicht auf unsere Leser eingehen. Wenn es Themenwünsche gibt, die wir ebenfalls interessant finden, dann wird diesen Wünschen auch sehr gerne nachgegangen. Kritik und Verbesserungsvorschläge sind ebenfalls hilfreich.

        Es ist völlig okay, dass du es für nicht gerechtfertigt findest, viel Geld für ein weißes T-Shirt auszugeben. Es ist auch völlig okay, nicht gut zu finden, was ich trage. Mir geht es hier nur darum, dass du mir unterstellst, ich würde mein teures T-Shirt als das einzig Richtige darstellen und günstige Sachen für schlechter halten.
        Und selbst wenn die Mehrheit unserer Leser günstigere Varianten kauft, heißt es nicht, dass ich es tun muss (wobei ich auch günstige Sachen wie Zara, Mango, COS sehr oft trage).

        1. Ich könnte zu einigen Punkten jetzt Stellung beziehen, aber ich habe im Moment nicht die Zeit dazu, um ehrlich zu sein. Aber zu dem letzten Absatz möchte ich schon etwas schreiben, denn ich finde, Deine Aussage ist kontrovers. Du kannst nicht einerseits Dich selbst für ein weitaus teureres TShirt entscheiden, dass Du kaufst, und andererseits behaupten, ich würde Dir fälschlicherweise „unterstellen“, dass Du günstigere TShirts für schlechter hälst. Natürlich tust Du das! Wieso kaufst Du denn sonst nicht ein günstigeres TShirt?
          (Und Dein allerletzter Satz zeigt es doch auch, was Du unter Wert und eigener Wertschätzung verstehst, aber das ist wirklich eher Interpretationssache, daher nur nebensächlich erwähnt.)

          1. Abgesehen davon, dass ich das Shirt hier geschenkt bekommen habe und mir nicht ausgesucht habe (aber toll finde). Wenn beim Klamottenkauf die Wahl auf ein teureres Teil fiel, dann doch nicht, weil alle günstigeren Teile prinzipiell (weil sie günstiger sind) schlechter sind. Dann hat einem das Teil optisch mehr gefallen oder die anderen haben nicht gepasst oder waren ausverkauft oder sonst irgendwas. Aber andersherum ganz genauso.
            Ich habe übrigens auch günstige weiße Shirts und demnächst kommt ein Post wo Desi bspw. eins von Monki trägt. Es gibt auch andere Fälle, wo mir eine günstigeres Teil – sagen wir mal eine gestreifte Bluse – gut gefallen hat, obwohl es 100 andere gestreifte Blusen gibt, die von teuren Marken stammen.
            Es gibt immer ein günstigeres Teil oder immer ein teureres Teil. Bei der Kaufentscheidung ist der Preis ein Faktor, aber nicht der einzige.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
I agree to processing of email and IP address, and the use of cookies, to facilitate my authentication and posting of comments.

About us Contact

» teetharejade « is written by the twin sisters Desi & Nisi since July 2008. This blog is about fashion, beauty & lifestyle. They share their outfits, beauty wishes and recommendations as well as their recent purchases. Moreover they give insights into their travels & adventures, events and personal lifes.

For press, collaboration and advertising enquiries please contact jjjade@gmx.de.