Oktober 16th, 2013 @ 05:30 pm, written by Nisi
Lisbon diaries: Day 9-11
 

Was man erst Mal angefangen hat, muss man auch zu Ende bringen. Heute schließe ich die Reihe “Lisbon Diaries” – Posts über Erinnerungen von meinem Sommer-Urlaub in Lissabon – ab. Hier geht es zu den anderen Teilen der Reihe: Tag 1-3, Tag 4-6, Tag 7-8. Ich hoffe euch haben die Posts gefallen, denn ich habe versucht, neben schönen Städte- und Landschaftsimpressionen auch Tipps für Restaurants, Cafés etc. einzubringen. Aber ein ordentlicher Städte-Guide für Lissabon steht ohnehin noch auf unserer To-Do-Liste ;)

Tag 9
(1, 2) Meine Freundin Ania nutzte den Tag, um noch ein weiteres Mal am Praia do Castelo Surfen zu gehen, während Skady und ich uns noch ein letztes Mal in der Sonne brutzeln ließen (3) Jeden FR und SO findet in Lissabon das Out Jazz statt – Live-Musik an den schönsten Plätzen in Lissabon. Festival for free, wie cool ist das?! (4, 5) Den Abend wollten wir dann etwas gemütlicher angehen und habe uns ein kleines Festmahl zubereitet. Skady und ich sind noch schnell zur Colombo Mall gefahren (uns fiel nichts anderes ein, was noch geöffnet hätte und Colombo hat 24/7 geöffnet xD) – in Continente waren wir erstmal im “Supermarkt-Himmel” :D Nun gut. Zu Hause habe ich den beiden erstmal gezeigt, wie man Shrimps schlichtweg am leckersten (und einfachsten) zubereitet – mit Schale, mit Kopf, in Öl und Knoblauch gebraten!

Tag 10
(1, 2) Desi und ich haben erstmal ein paar Outfits geshootet und hatten im Royale Café ein kleines Mittagessen. Das war schön, mal so richtig Zeit unter Schwestern :) (3) Eine Erfrischung bei Starbucks und die Neuinterpretation von “Denise” :D (4 – 7) Für unseren letzten Tag kamen wir nicht drumherum, alle zusammen mit der Linie 28 zu fahren. Echt witzig, aber ihr müsste aufpassen, wenn ihr den Kopf aus dem Fenster steckt ;) (8 – 11) Zur Dämmerung waren wir in einem von Desis und meinen Lieblings-Cafés, das Café da Garagem. Eine Kleinigkeit essen und grünen Wein trinken – leider war der tolle Schokokuchen aus, damn it! (12) Die Rechnung kommt hier ganz wie nach einem portugiesischem Sprichwort, wie “ein Stein im Schuh” oder so ähnlich – richtig witzig! (13) Skady vor der “Hidden Bar” (den echten Namen habe ich gerade vergessen) aber dieser hier ist echt Programm ;) (14) Zum Abschluss sind wir noch ins Casino von Lissabon gefahren. Das Glück war nicht auf unserer Seite, aber es war trotzdem lustig

Tag 11
(1) Nun, hier sind wir alle drei schon wieder in Berlin angekommen. Mit heftigem Regen und Zugausfällen wurden wir begrüßt. Berlin, it’s good to be back (well, … not really)