Die folgenden Seiten enthalten werbliche Inhalte und Affiliate-Links.
 

Auf Instagram habe ich einen Post veröffenlicht, der besonders an Frauen in der IT-Branche gerichtet ist, generell aber Mut machen soll, entgegen aller Vorurteile und Zweifel seinen Träumen und Leidenschaften nachzugehen. Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit Accenture im Zuge der #MakeADifference-„Kampagne“ entstanden. Doch da mir dieses Thema wichtig ist und ich durch eure Kommentare auf Instagram gemerkt habe, dass viele IT-Girls unter euch sind, wollte ich es hier auf dem Blog nochmal aufgreifen.

wearing„IT-Girl“ T-Shirt – designed by me. Mom Jeans – Monki. „Dionysus“ Bag – Gucci. „Oran“ Sandals – Hermès.

Etwas mehr über meinen „Background“ und über #MakeADifference könnt ihr in meinem Gast-Artikel auf dem Accenture-Blog nachlesen. Die meisten von euch wissen jedoch bereits, dass ich Informatik studiert habe. Das scheint als Modebloggerin und „It-Girl“ eine enorme Kuriosität zu sein, denn die Menschen um mich herum sind immer wieder verblüfft, wenn sie davon erfahren. Der Grund dafür sind Vorurteile und Schubladendenken, die in einer modernen Welt wie heute nicht hingehören.
Im Informatik-Studium habe ich aber gemerkt, dass

wir Frauen stark in der Unterzahl sind, teilweise war ich die einzige Frau im Kurs. Was seltsam ist, wenn man bedenkt, dass in den 30er- und 50er-Jahren Informatik eine von Frauen dominierte Branche war und die erste Programmiererin eine Frau war. Heutzutage wird man aber als Frau, vor allem als stilbewusste Frau, mit Vorurteilen konfrontiert. Man hat immer das Gefühl sich beweisen zu müssen. Doch auch Männer, die nicht „dem typischen Bild“ entsprechen, werden oftmals weniger ernst genommen.

Man sollte also nicht in ein bestimmtes Schema passen müssen, um seinen Interessen nachzugehen. Man kann sowohl It-Girl als auch IT-Girl sein.
Lass dich nicht daran hindern, etwas zu tun, nur weil andere glauben, es würde nicht zu dir passen. Und andersherum genauso: Urteile andere Menschen nicht nach ihrem Aussehen. Eine Modebloggerin hat beispielsweise eben nicht nur Schuhe und Taschen im Kopf ;)

Mich würde nun sehr interessieren: Was machen unsere Blogleser so beruflich, was studiert ihr, für was schlägt euer Herz? Ich fand es schon sehr spannend, dies von euch auf Instagram zu erfahren. Erzählt es mir hier in den Kommentaren!

in this photoWearing my IT-Girl-Shirt which I designed for Accenture to express that you can be both It-Girl and IT-Girl.

Disclaimer: Dieser Beitrag ist nicht Teil der Kampagne und ist auf freiwilliger Basis entstanden.