Food Tip: Where to eat Korean Food in Berlin

Wer Cravings auf koreanisches Essen in Berlin hat, der sollte mal das Wawa Berlin ausprobieren, denn in diesem Restaurant in Schöneberg schmeckt es nämlich genau wie in Seoul.

Für 4 Personen bestellten wir Folgendes, und Mengen-technisch war es genau richtig: Mandu – gebratene Teigtaschen mit Schweinefleischfüllung, die wirklich grandios schmecken! – und Tofu und Kimchi als Vorspeise und Pajeon als Beilage – das sind koreanische Pfannkuchen mit Gemüsefüllung. Wir empfehlen die Variante mit Lauchzwiebeln und Meeresfrüchten zu nehmen, statt die rein vegetarische Variante! Als Hauptspeise bestellten wir Dweji Bulgogi, also Schweinefleisch Bulgogi (welches ich fast lieber mag als Rindfleisch) und Hot So Bulgogi, also scharfes Rindfleisch Bulgogi. Dazu gab es Reiswein. Wer es richtig richtig richtig (!) scharf mag, sagt so etwas wie „bitte original koreanisch scharf“ beim bestellen ;) Als Nachspeise gönnten wir uns Hotok, süße koreanische Pfannkuchen, die mit Zimt, Honig und gerösteten Nüssen gefüllt sind, serviert mit einer Kugel Vanilleeis – große Liebe!

Wir sind wirklich begeistert vom Essen, denn jedes Gericht schmeckt verdammt gut, vom Reis bist hin zur hausgemachten Bohnenpaste. Und falls ihr noch Platz für Nachtisch habt, probiert bitte die Pfannkuchen, die sind auch sehr lecker. Die Einrichtung des Restaurants ist einfach, nichts besonderes, aber mit viel Holz sehr gemütlich und das Ambiente ist entspannt. Leider ist das Personal stark unterbesetzt, weshalb man unbedingt Geduld mitbringen sollte – aber es lohnt sich!
Wer Bulgogi noch nicht kennt: Bulgogi ist mariniertes gegrilltes Fleisch. Man isst es typischweiser so, dass man sich Reis, Fleisch, Bohnenpaste und optional andere Beilagen auf ein Salatblatt legt, es wrapped und in einem Happen verschlingt. Im Wawa Berlin wird das Fleisch bereits fertig gegrillt serviert, in Korea ist das selber Grillen am eigenen Tisch typisch.

WE HAD KIMCHI WITH TOFU, MANDU 만두 (PORK DUMPLINGS) FOR STARTERS AND PAJEON 파전 (GREEN ONION PANCAKES) AS SIDE DISH.

Rice
Rice Wine
Spicy beef Bulgogi
매운 소불고기
Soy sauce with vinegar
Ssamjang bean paste
쌈장
Kimchi
김치
Pajeon green onion pancake
파전

PUT RICE, MEAT AND SAUCE ON LETTUCE. WRAP IT AND PUT THE WHOLE THING IN YOUR MOUTH.

in this photoMandu 만두 – Pork dumplings for starters.

Written by Desi

September 30th, 2017 05:20 pm. Comments

8 Comments

  1. Cravings auf koreanisches Essen – immer, egal ob in Berlin oder sonst wo :)
    aber tatsächlich kann in wenig anderen Städten als Berlin oder eben in den koranischen selber gut koreanisch essen. absolutes Manko!
    mein Lieblingskoreaner in Berlin war bisher immer GoGoGi im Weinbergsweg. werde WaWa also defintitiv auch schnell einen Besuch abstatten :)

    ❤ Tina von http://liebewasist.com

  2. Das WaWa ist auch mein Lieblingskoreaner. Wenn du es richtig authentisch haben willst, empfehle ich das Arirang in der Uhlandstraße 194. Dort wird das Bulgogi auf dem Tisch gegrillt.

    1. Dafür ist Arirang/Hodori aber total dreckig und das Kimchi hat eine unglaublich schlechte Qualität. Das Trinkgeld bekommen die Mitarbeiter ebenso nicht.. und so super authentisch ist das jetzt bis auf den Tischgrill auch nicht.
      Dann würde ich doch lieber Wawa bevorzugen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
I agree to processing of email and IP address, and the use of cookies, to facilitate my authentication and posting of comments.

About us Contact

» teetharejade « is written by the twin sisters Desi & Nisi since July 2008. This blog is about fashion, beauty & lifestyle. They share their outfits, beauty wishes and recommendations as well as their recent purchases. Moreover they give insights into their travels & adventures, events and personal lifes.

For press, collaboration and advertising enquiries please contact jjjade@gmx.de.