Die folgenden Seiten enthalten werbliche Inhalte und Affiliate-Links.
 

Es gibt Tage, da habe ich richtig Lust auf leichtes, frisches Essen wie Poké Bowls oder Salate. Und dann gibt es Tage – und die überwiegen – da habe ich richtig Lust auf Comfort Food. Richtiges Wohlfühl-Essen, welches man am liebsten faul auf der Couch isst. Oder man geht ins Shaniu’s House of Noodles und kann für wenig Geld sehr lecker essen und dann gemütlich nach Hause kugeln.

Den Tipp habe ich von Alice – meine erste Anlaufstelle was Food-Tipps angeht. Bei Shaniu gibt es hauptsächlich chinesische und ein paar koreanische Gerichte. Ganz besonders gut sind die Nudelsuppen mit hausgemachten chinesischen Nudeln (laut Alice sind sie besser als beim gehypten Lon Men Noodle House!). Wir waren zu dritt und bestellten einmal ein Tagesgericht mit Schweinebauch, Reis und Gemüse und to share den doppelt frittierten Schweinebauch mit Gemüse, die Beef Noodles und die Auberginen mit Hackfleisch. Dazu gab es eine große Schüssel weißen Reis. Ich bin sehr picky was Schweinebauch angeht (meiner Meinung nach ist der Schweinebauch filipino-style immer noch der leckerste) und wenn es 3 Sachen geben würde, die ich den Rest meines Lebens essen könnte wären es Eier, Erdnussbutter und Schweinebauch. Der Schweinebauch bei Shaniu ist von mir approved: zart, keinesfalls trocken, fatty, aber nicht zu sehr. Es war nur etwas viel Gemüse und etwas zu wenig Fleisch auf dem Teller, aber ich glaube es gab noch ein Gericht mit Schweinebauch ohne Gemüse. Auberginen bestelle ich so gut wie bei jedem chinesischen Restaurant, weil es mir immer schmeckt, egal wie es zubereitet ist. Das war auch hier wieder der Fall. Sie waren schön weich gekocht, ohne dass sie matschig waren, dass sie mit Hackfleisch gefüllt waren, machte sie etwas besonderer und die Marinade war der Knaller. Das Highlight unserer Bestellung war die Nudelsuppe mit geschmorten Rindfleisch: Super geschmackvolle Brühe, zartes Rindfleisch (große Stücke) und die hausgemachten Nudeln ware sehr lecker. Ich möchte unbedingt noch die anderen Nudelgerichte ausprobieren! Und wer es etwas süßer mag, dem kann ich den Jasmin-Eistee empfehlen. Für Dessert hatten wir leider keinen Platz mehr, auf der Karte konnte ich jedenfalls Matcha Eis und Mochi-Eis entdecken – das klingt schon mal gut.

Die meisten Gerichte kosten 6,50€ oder 8,00€, die Vorspeisen um die 3,50€. Mit zwei Runden an Getränken belief sich die Rechnung auf ca. 40 Euro, also bezahlte jeder ungefähr 15 Euro inklusive Trinkgeld. Es war also lecker und preiswert. Wem die Lust auf super rich Food gepackt hat, ab zum Shaniu’s House of Noodles!

in the right photoDouble-fried pork belly with vegetables.

in this photoBraised beef with cabbage and homemade noodles.

SHANIU’S HOUSE OF NOODLES Pariser Str. 58, 10719 Berlin

Pork belly on rice
Dinner Special
Eggplant with minced beef