New Video: FAQ – Ich beantworte eure Fragen (Basics, Studium, Beruf, Bloggen)

FAQ - Ich beantworte eure Fragen (Basics, Studium, Beruf, Bloggen). Nisi is wearing a flower printed blouse, a chanel lipstick in fuchsia and a Marc by Marc Jacobs watch

Heute beantworte ich den ersten Teil eurer Fragen, angefangen bei grundsätzlichen Fragen wie das Alter und Herkunft, bis hin zu Fragen über mein Studium und das Bloggen. Alle Links und Infos zu den den Sachen, die ich trage oder erwähne, findet ihr wie immer in der Infobox. Und natürlich würde ich mich riesig freuen, wenn ihr meinen Kanal abonnieren würdet!



This time I’m doing a little FAQ video for you guys. But since you won’t understand a word if you’re not speaking any German you might check out the information box for any details on the things I’m wearing. And feel free to subscribe!

FAQ - Ich beantworte eure Fragen (Basics, Studium, Beruf, Bloggen). Nisi is wearing a flower printed blouse, a chanel lipstick in fuchsia and a Marc by Marc Jacobs watch

FAQ - Ich beantworte eure Fragen (Basics, Studium, Beruf, Bloggen). Nisi is wearing a flower printed blouse, a chanel lipstick in fuchsia and a Marc by Marc Jacobs watch

Written by Nisi

März 16th, 2015 06:00 pm. Comments

26 Comments

  1. Liebe Nisi, ich bin schon seit sehr sehr langer Zeit stille Leserin eures Blogs. Er gehört auch definitiv zu meinen liebsten, aber seit einiger Zeit machst Du auf mich leider keinen so natürlichen Eindruck mehr. In jedem Video versuchst Du ein von Edited zugeschicktes Teil anzuziehen, einen Lippenstift von Chanel aufzutragen oder ein Produkt von Paula’s Choice anzuhimmeln. Es ist mir einfach zu viel Werbung. Klar, braucht ihr die, weil ihr nur so am Bloggen auch verdienen könnt. Aber zu bestimmten Zeiten, wenn Deine Ausgaben steigen, wirkt es leider so, als ob Du dann noch übertriebener Werbung machen musst, damit die Leute auf die Links der Artikel drücken und Du noch ein bißchen besser verdienen kannst, um Deine hohen Ausgaben zahlen zu können (Designertaschen…Urlaub). Das sei Dir alles gegönnt, aber ich vermisse die Natürlichkeit!

    1. @Susza: Das ist mir leider auch sehr deutlich aufgefallen, dass es sehr kommerziell geworden ist. Ich sehe auch immer weniger einen eigenen Stil, es wird einfach das gezeigt was verkauft werden muss, weil Geld verdient wird.

    2. Ja, das Gefühl habe ich auch schon seit einer Weile. Es werden auch einfach nur noch die Standardmarkensachen gekauft, die alle anderen Blogger auch kaufen. Ideenlos. Und dass die neue Designertasche nicht „vorgestellt“ wurde, sondern nur auf Instagram zu sehen ist, hat sicherlich auch so seine Gründe, nicht wahr ;) Obwohl ich sagen muss, dass Desi schon noch eher mal was neues und nicht bereits hundertmal wo anders gesehenes präsentiert. Und sie antwortet auch immer, selbst wenn man sie nach dem Preis fragt oder wo sie etwas gekauft hat. Sie versucht auch nicht so krampfhaft perfekt zu sein. Das ist mir persönlich einfach sympathischer. Aber das ist alles wie immer Geschmackssache. Man muss ja nicht alles lesen.

      1. Sehr schade, dass ihr so empfindet und ehrlich gesagt macht es mich sehr traurig. Ich kriege das Gefühl nicht ich selbst sein zu können. Denn alles was ich zeige, trage und empfehle sind Dinge, hinter denen ich stehe, die ich aufrichtig toll finde und gerne trage. Wenn das für einige zu langweilig ist, uninteressant oder unschön ist, dann ist das Geschmackssache. Aber ich verstehe nicht, warum das unnatürlich ist? Ich verkleide mich nicht. Kleidungsstücke, die gesponsert sind oder in einer Goodiebag waren, würde ich auch nie tragen, wenn ich sie nicht schön finden würde. Ich versuche nicht extra Teile von Edited anzuziehen, aber ich habe ein paar Teile von Edited und da ich die schön finde, ziehe ich sie auch gerne an. Ebenso mit den Chanellippenstiften. Die Farben sind wunderschön für den Frühling! Es wäre schade drum, die in meiner Make-Up-Kiste vergammeln zu lassen. Und die Zwei Produkte von Paulas Choice, die ich gezeigt habe sind sehr effektiv. Da haben wir Glück, das wir im Partnerprogramm sind, aber die würde ich auch so oder so empfehlen. Ist es so verwerflich gesponserte Sachen zu benutzen? Hätte es einen Unterschied gemacht, wenn ich gesponserte Sachen nicht markiert hätte? Das Frage ich mich ernsthaft.
        Da ich mir ja nicht so viel Neues kaufe, kombiniere ich immer wieder alte Sachen. sicherlich gab es die dann teilweise auch woanders zu sehen. Aber sobald ich neue Sachen anziehe, stößt das ja auch irgendwie auf Unmut. Ich versuche nicht krampfhaft perfekt zu sein, aber irgendwie fühlt es sich für mich eher so an, als ob von mir erwartet wird, perfekt zu sein. Auch versuche ich so viele Fragen wie möglich zu beantworten. Bei der Céline wurde wirklich sehr sehr oft gefragt, woher und für wieviel ich die Tasche gekauft habe und das habe ich auch sehr oft beantwortet, aber nach einer Zeit nicht mehr
        Wobei ich übrigens sagen muss, dass ich versuche – vor allem in Sachen Kosmetik – unbekanntere oder spezielle Sachen zu zeigen, dachte ich zumindest. Oder bin auf eure Wünsche eingegangen, und habe mich mit Naturkosmetik und Drogerieprodukten beschäftigt…
        Ich finde es ist nicht fair zu behaupten, das wäre nicht natürlich oder nicht mein eigener Stil. Vielleicht ist der nicht ausgeflippt, nicht edgy oder ich probiere nicht viele verschiedene Stile oder Trends aus, aber am Ende ist das alles ICH und mich macht das sehr traurig, dass das nicht so akzeptiert wird und es bereitet mir ehrlich gesagt Angst, Outfits oder Hauls zu zeigen

      2. Sehr schade, dass ihr so empfindet und ehrlich gesagt macht es mich sehr traurig. Ich kriege das Gefühl nicht ich selbst sein zu können. Denn alles was ich zeige, trage und empfehle sind Dinge, hinter denen ich stehe, die ich aufrichtig toll finde und gerne trage. Wenn das für einige zu langweilig ist, uninteressant oder unschön ist, dann ist das Geschmackssache. Aber ich verstehe nicht, warum das unnatürlich ist? Ich verkleide mich nicht. Kleidungsstücke, die gesponsert sind oder in einer Goodiebag waren, würde ich auch nie tragen, wenn ich sie nicht schön finden würde. Ich versuche nicht extra Teile von Edited anzuziehen, aber ich habe ein paar Teile von Edited und da ich die schön finde, ziehe ich sie auch gerne an. Ebenso mit den Chanellippenstiften. Die Farben sind wunderschön für den Frühling! Es wäre schade drum, die in meiner Make-Up-Kiste vergammeln zu lassen. Und die Zwei Produkte von Paulas Choice, die ich gezeigt habe sind sehr effektiv. Da haben wir Glück, das wir im Partnerprogramm sind, aber die würde ich auch so oder so empfehlen. Ist es so verwerflich gesponserte Sachen zu benutzen? Hätte es einen Unterschied gemacht, wenn ich gesponserte Sachen nicht markiert hätte? Das Frage ich mich ernsthaft.
        Da ich mir ja nicht so viel Neues kaufe, kombiniere ich immer wieder alte Sachen. sicherlich gab es die dann teilweise auch woanders zu sehen. Aber sobald ich neue Sachen anziehe, stößt das ja auch irgendwie auf Unmut. Ich versuche nicht krampfhaft perfekt zu sein, aber irgendwie fühlt es sich für mich eher so an, als ob von mir erwartet wird, perfekt zu sein. Auch versuche ich so viele Fragen wie möglich zu beantworten. Bei der Céline wurde wirklich sehr sehr oft gefragt, woher und für wieviel ich die Tasche gekauft habe und das habe ich auch sehr oft beantwortet, aber nach einer Zeit nicht mehr
        Wobei ich übrigens sagen muss, dass ich versuche – vor allem in Sachen Kosmetik – unbekanntere oder spezielle Sachen zu zeigen, dachte ich zumindest. Oder bin auf eure Wünsche eingegangen, und habe mich mit Naturkosmetik und Drogerieprodukten beschäftigt…
        Ich finde es ist nicht fair zu behaupten, das wäre nicht natürlich oder nicht mein eigener Stil. Vielleicht ist der nicht ausgeflippt, nicht edgy oder ich probiere nicht viele verschiedene Stile oder Trends aus, aber am Ende ist das alles ICH und mich macht das sehr traurig, dass das nicht so akzeptiert wird und es bereitet mir ehrlich gesagt Angst, Outfits oder Hauls zu zeigen

        1. Liebe Nisi, lass Dich doch bitte nicht verunsichern. Es gibt ja immer unterschiedliche Geschmäcker. Ich mag es schlicht und clean und daher triffst Du meinen Geschmack voll und ganz :) Auch dass Du ähnliche Sachen trägst/benutzt wie andere Blogger, ist doch vollkommen nachvollziehbar. Ich als Leser lasse mich doch auch beeinflussen bzw. inspirieren. Deine neue Balenciaga hätte ich auch so wahnsinnig gern ;) Ich spare noch! Also lass Dich nicht unterkriegen und genieß mal lieber Deinen Urlaub!

          1. ich versteh die kritik auch immer nicht ganz.wenn man vollzeit blogger ist muss man davon ja auch leben können und vor allem muss es sich auch in irgendeiner form auszahlen, dass man seine arbeit den lesern kostenlos(!) zur verfügung stellt. ich finde es auch absolut nicht schlimm, wenn ab und zu gesponsorte artikel vorgestellt werden von welchen ihr auch überzeugt seid -auf mich macht es nämlich nicht den eindruck du hälst nur sachen in die kamera um dir die nächste designertasche kaufen zu können(die aussage finde ich ganz schön frech btw…) lass dich also nicht verunsichern, du machst deinen job sehr gut :)

            grüße nach down under aus der mutterstadt

        2. Kann mich Hanni und Mirelle nur anschließen. Ich lese eure Posts schon ewig (inzwischen sind es ja nun schon einige Jahre geworden) und ich finde ihr könnt zurecht stolz darauf sein, wie sich diese Seite entwickelt hat. Es ist auch absolut unsinnig euch dafür zu kritisieren, dass ihr Produkte von Marken vorstellt, die momentan eben einfach interessant sind. Ich persönlich finde vor allem die Meinungen zu etwas teureren Produkten immer super und ihr sagt ja auch, wenn euch etwas nicht ganz so begeistert oder sein Geld einfach nicht wert ist. Außerdem… was ist eigentlich falsch daran sein Geld mit etwas zu verdienen, was einem wirklich Spaß macht? Und wieso sollte man sein verdientes Geld dann nicht für eine tolle Tasche ausgeben? Aussagen wie „es werden dinge gekauft, weil sie gekauft werden müssen “ (um damit Geld zu verdienen) kann ich auch nicht nachvollziehen. Bei euch habe ich bis jetzt immer das Gefühl gehabt, dass ihr voll und ganz hinter dem steht was ihr hier präsentiert. Lasst euch nicht runterziehen und macht einfach weiter das, was ihr für richtig haltet. Man kann ja auch nicht jedem gefallen ;) Genauso wie ihr entwickeln sich auch eure Leser weiter und dass sich da hier und da die Wege trennen kann man nicht ändern! Dank der Videos finde ich eure Beiträge sogar noch persönlicher und einfach authentisch und natürlich ;)

          1. Ich vergaß noch zu erwähnen, dass ich die Haul-Videos übrigens am aller liebsten mag xD Oder bin ich die einzige die sich gerne anschaut was andere so gekauft haben? Wenn Freundinnen von Shoppingtouren berichten fragt man doch auch immer erstmal nach Bildern oder? ;) Also bitte nicht damit aufhören, ansonsten muss ich mir bald eine neue Beschäftigung zum Frühstück suchen :P

          2. Neeeein! Auf keinen Fall aufhören mit den Haul-Videos! Das sind die Videos, die ich am liebsten von Dir mag!! Ich verstehe auch nicht, wieso man Kritik, wenn man welche anzubringen hat, nicht vernünftig verpacken kann. Das klingt immer alles so verletzend. Nisi, Du bist echt taff, dass Du das packst! Ich könnte das nicht!! Daran sieht man auch, dass das Bloggerleben nicht immer einfach ist! Bleib stark und hör nicht mit den Haul-Videos auf!!!

          3. Ohne jetzt wieder jeden Satz totdiskutieren zu wollen, möchte ich nur anmerken, dass Nisi nicht einmal ein Dankeschön für Euer Feedback hinterlassen hat. Das zeigt mir persönlich nur, dass ich schon ganz richtig liege.

  2. Ich liebe dich einfach unfassbar :D! Ich lese ja nun auch schon ewig den Blog und selbst wenn euer Stil nicht 100% meiner ist, so finde ich IMMER unfassbar viel Inspirationen, die ich dann für mich selbst weiterentwickeln kann. Es wird leider immer (Neider) Menschen geben, die dem Ganzen (wenn es darum geht Bloggen als ‚Jobbezeichnung‘ anzusehen) mit relativ viel Kritik gegenüberstehen. Einerseits kann ich es verstehen (das Thema hatte ich Letztens auch erst mit einer Freundin), dass sich Bloggen noch nicht richtig als Berufsbezeichnung durchgesetzt hat, möglicherweise weil es als ‚unfair‘ und ‚wenig Arbeit‘ abgetan wird ganz frei nach dem Motto „Und dafür verdient die so viel Geld?“. Aber das sind Menschen die sich in der Materie nicht auskennen. Die nicht wissen wie viel Arbeit es ist ein Video zu drehen, zu schneiden, zu perfektionieren (ein digitaler Teil). Texte so verfassen, dass es für die Leser ansprechend ist (das ist ein redaktioneller Teil) oder Fotos zu bearbeiten (grafischer Teil). Im Bloggen bedient man quasi mehr als genug Arbeitsbereiche & ich denke sehr wohl, dass das auch entlohnt werden sollte. Man darf auch nie vergessen, dass viele nebenbei noch studieren, zur Schule gehen oder ihre Ausbildung machen!

    mwah :*
    http://dontbearunaway.blogspot.de

  3. Ich für meinen Teil muss ganz ehrlich sagen, dass ich die geäußerte Kritik nicht wirklich nachvollziehen kann, besonders nicht unter diesem Video. Ich empfinde die knapp 9 Minuten, in denen du hier ganz locker und frei aus deinem Leben erzählst, als unglaublich erfrischend und unterhaltend. Besonders bei der Darstellung deiner Smalltalk-Fähigkeiten musste ich laut lachen, weil es mir in solchen Situationen auch oft so geht und dich das als Mensch wirklich sehr sympathisch macht. Klar ist das alles Ansichtssache, aber ich freue mich jedes Mal über Beiträge von dir oder auch von Desi – weil ihr euch meiner Meinung nach eben überhaupt nicht verstellt und es einfach Spaß macht euch zuzuschauen. Weiter so!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
I agree to processing of email and IP address, and the use of cookies, to facilitate my authentication and posting of comments.

About us Contact

» teetharejade « is written by the twin sisters Desi & Nisi since July 2008. This blog is about fashion, beauty & lifestyle. They share their outfits, beauty wishes and recommendations as well as their recent purchases. Moreover they give insights into their travels & adventures, events and personal lifes.

For press, collaboration and advertising enquiries please contact jjjade[at]gmx.de.

For display advertising please contact Condé Nast Verlag.