Die folgenden Seiten enthalten werbliche Inhalte und Affiliate-Links.
 

Von unserer Korea-Reise nach Seoul aka das Beauty-Mekka schlecht hin haben wir nicht nur einen halben Koffer Korean Skincare mitgebracht, sondern auch Inspiration, Impressionen und natürlich ein paar Korean Beauty Tips.

Mit dem Launch der koreanischen Beautymarke Dr.Jart+ kann man sich seine Korean Skincare Routine auch in Deutschland zusammenstellen, denn die Produkte sind seit Februar diesen Jahres über Douglas erhältlich. Das hat uns persönlich sehr gefreut, denn die Marke haben wir bereits vor zweieinhalb Jahren auf unserer Australien-Reise entdeckt und waren da schon begeistert von den Produkten (vor allem von der Rejuvenating BB Cream).

An dieser Stelle nehmen wir außerdem zwei Produkte unter die Lupe, die ganz bald auch nach Deutschland kommen: das Mikro Milk Peel und die Porecting Solution Sheet Mask.

Das Dermaclear Micro Milk Peel ist ein Exfoliator, der effektiv, gleichzeitig aber sanft und feuchtigkeitsspendend ist. Die Lösung muss man vor dem Gebrauch gut schütteln, da sich die Inhaltsstoffe auf Öl- und Wasser-Basis in der Flasche trennen. Dann gibt man die Lösung auf eins der mitgelieferten Wattepads (typisch koreanische Wattepads: quadratisch, fest und mit einer weichen und einer sehr strukturierteren Seite) und trägt diese auf die Haut auf. Es wird empfohlen, dass man das Produkt eine Minute lang einwirken lässt und dann abwäscht. Was wir persönlich aber noch besser finden ist, nach dem Auftragen eine Nachtpflege oder ein Gesichtsöl aufzutragen und das Micro Milk Peel komplett über Nacht einwirken zu lassen. Nun muss man natürlich sehen, wie empfindlich die eigene Haut ist, allerdings ist das Micro Milk Peel als Exfoliator schon recht mild. Es arbeitet hauptsächlich mit Milchsäure. Es beinhaltet auch Salicylsäure, Zitronensäure und Apfelsäure, es ist aber dennoch eine gute Alternative für diejenigen, die sonst sehr empfindlich auf Fruchtsäuren (insbesondere Glycolsäure) reagieren. Die Haut fühlt sich nach der Anwendung sehr glatt und weich an. Man hat wirklich das Gefühl, dass das Produkt auf der Haut „arbeitet“ und tote Hautzellen etc. entfernt und sie dabei pflegt und nährt (u.a. Dank der enthaltenden Kokosmilch) – keine Rötungen oder trockene Stellen. Zumindest ist es bei uns so. Das Micro Milk Peel wird ganz bald auf Douglas erhältlich sein.

Die Porecting Solution Sheet Mask ist wieder so ein typisches Dr.Jart+-Produkt, denn diese stechen gern mit interessanten Eigenschaften oder lustige Packagings hervor. Diese Sheet Mask kommt durch die enthaltende Aktivkohle (Schmutzmagnet!) schwarz daher und fängt während der Einwirkzeit an zu „blubbern“. Auf der Oberfläche bilden sich kleine Bläschen, so soll die reinigende Wirkung der Sheet Mask besser funktionieren. Wer sich das nicht ganz vorstellen kann, der möge sich dieses Youtube-Video ansehen. Auch die Porecting Solution Sheet Mask wird demnächst auf Douglas erhältlich sein.

Korean Beauty Tips and Facts
  • Die koreanische Gesichtspflege ist viel komplexer aufgebaut, als man es hier aus Europa kennt. Die „10 Step Korean Beauty Routine“ besteht aus vielen einzelnen Steps, bei denen man durch verschiedene Produkte ganz gezielt auf die eigenen Hautbedürfnisse eingeht. 1. Make-Up Remover/Oil Cleanser 2. Water-based Cleanser 3. Exfoliator 4. Toner 5. Essence 6. Treatments 7. Sheet Mask 8. Eye Cream 9. Moisturizer 10. Sun Protection
  • Man soll das Gesicht nicht mit warmen Wasser und stattdessen mit kalten Wasser reinigen. Denn dabei schrumpfen die Poren, während sich die Poren bei warmen Wasser eher weiten. Dadurch kann die Haut an Feuchtigkeit verlieren und ist Schmutzpartikeln in der Luft ausgesetzt. Irritierte Haut, verstopfte und vergrößerte Poren vorprogrammiert. K-Stars tauchen das Gesicht sogar in Eiswasser.
  • Sheet Masks sollte man nie länger als die angegebene Zeit einwirken lassen, denn dann trocknet die Maske aus und damit auch die Haut.
  • Die Koreanerinnen verwenden jeden Tag eine Sheet Mask. Jedoch nicht die gleiche „Art“ von Maske die ganze Woche über, sondern beispielsweise: 2x feuchtigkeitsspendend, 2x Anti-Aging, 1x reinigend.
  • Man soll spätestens 3 Sekunden nach der Gesichtsreinigung mit dem nächsten Pflegeschritt fortfahren
  • Korea ist bekannt für seine Plastic Surgery Clinics. Doch in eine solche Klinik geht man nicht nur für „große“ Eingriffe, sondern auch für einfache Facials. Die Gesichtsbehandlungen in Korea sind aber much more advance als man das von den Spa-ähnlichen Behandlungen hier in Europa kennt.
  • So machen es die Koreanerinnen: Für die kalten Wintertage  den Ceramidin Oil Balm als Feuchtigkeitspflege verwenden, dann die BB Cream auftragen. So ist die Haut nicht nur vor die eisige Kälte geschützt, sondern auf gut befeuchteter Haut hält sich die BB Cream viel länger

    Und da wir schon mal in Seoul waren, ließen wir es uns nicht nehmen, den Dr.Jart+ Flagship Store zu besuchen – auch genannt als „Filter Space„. Der Filter Space ist in drei Abschnitten geteilt: Wasser, Luft und Licht. In der ersten Ebene, Wasser, kann man sich die Hände waschen (first things first) und pflegen und gefiltertes Wasser trinken. Nach einer interaktiven Haut-Analyse kann man sich im Apotheken-Stil dann sein passendes Rezept abholen. In der zweiten Ebene geht es um Luft. Hier gibt es eine Luft-Dusche und die gesamte (es gibt nämlich eigentlich noch so viel mehr Produkte!) Dr.Jart+ Produktreihe zu entdecken. Zuletzt gibt es noch eine dritte Ebene: Licht. Sie verfügt nicht nur über eine Dachterasse sondern widmet sich immer auch einem „Season-Special“. Da wir im Sommer dort waren, hieß das Thema: „Never Ending Vacans“ – aufblasbare Schwimmschwäne und Bällebad inklusive! Wir finden, das Filter Space ist eine sehr unterhaltsame Art, die Brand und deren Produkte kennenzulernen. Wer also mal nach Seoul reisen sollte, muss unbedingt ein Mal ins Filter Space!


    In Zusammenarbeit mit Dr.Jart+