Mai 23rd, 2014 @ 04:48 pm, written by Nisi
Change of glasses
 

Eine Brille im Gesicht kann viel ausmachen. Sie kann den eigenen Typ unterstreichen oder einem einen ganz anderen Look verpassen. Seit 2 Jahren gehöre ich nun zu den Brillenträgern, gebraucht hätte ich eine aber schon viel länger. Meine erste Brille ist ein ziemlich markantes Modell – große Gläser, schwarzes Gestell, eine typische Nerd-Brille. Doch irgendwie hat sie mich nicht ganz zufrieden gestellt. Versteht mich nicht falsch, ich finde sie noch immer wahnsinnig cool. Doch manchmal ist sie mir einfach “too much”. Vorallem dann, wenn man einfach mal ungeschminkt aus dem Haus möchte, ohne Make-Up gehen bei so einer harten Umrandung die Augen förmlich unter. Ich brauchte etwas anderes, eine andere Brille. Eine, die etwas sanfter und filigraner aussieht, aber dennoch meinem Typ entspricht. Letztendlich habe ich mich für diese Brille von Escada* (VES 259 09TA) entschieden – eine elegante Brille in klassischem havanna. genau, nach was ich gesucht habe.

Neben anderen treuen Begleitern wie meine liebste Céline Trio-Bag, die rote Geldbörse von Comme des Garçons‎, der perfekten Erfrischungen für’s Gesicht, dem Caudalié Eau de Beauté* und der Eight Hour Cream Lippenpflege von Elizabeth Arden* habe ich diese Brille nun immer dabei.

An alle Brillenträger unter euch: was tragt ihr denn so auf der Nase? Runde Brillen, eckige Brillen, schlicht oder extravagant?