Die folgenden Seiten enthalten werbliche Inhalte und Affiliate-Links.
 

Uns sind jegliche Morgen- und Abend-Beauty-Routinen bekannt, doch heute starten wir das Ganze mal einen Schritt vorher: in der Dusche. Ich stelle euch meine liebsten Produkte vor, die für eine gute Basis für die Gesichtspflege sorgen, vor allem aber Produkte, die ganz viel für die Körperpflege tun – eigentlich geschieht diese bei mir fast ausschließlich unter der Dusche!

1. Rotierender Body Brush von Remington*. Mein erster Gedanke, als ich diese elektronische Körperbürste aus irgendeiner Goodie-Bag auspackte war „Was ist denn das für ein Quatsch? Wer braucht eine elektronische Körperbürste?“. Aber nachdem ich die Bürste endlich mal ausprobiert habe und mittlerweile bestimmt seit über einem halben Jahr griffbereit in meiner Dusche liegt, würde ich laut „Ich ich ich!“ schreien. Die rotierende Körperbürste (Akkubetrieben und wasserfest) kommt mit zwei verschiedenen Bürstenköpfen: Ein Peeling-Bürstenkopf und ein Natur-Borstenkopf. Letzteres ist eigentlich für die Anwendung auf trockener Haut gedacht, um trockene und abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen und die Durchblutung und damit auch die Zellerneuerung anzuregen. Ich benutze es aber lieber unter der Dusche, anstelle des Peeling-Kopfes, da ich diesen als zu sanft empfinde. Vor dieser Bürste benutze ich immer einen Natur- oder Netzschwamm – ohne geht nicht, denn ohne fühlte ich mic irgendwie nicht richtig sauber (haha). Und mit dieser elektronischen Bürste habe ich das Gefühl, dass meine Haut porentief gereinigt wird. Ich benutze sie vor allem an Stellen, wo ich mich rasiere, was einwachsende Haare verhindert und die Haut extrem weich macht (vor allem an den Achseln i tell you war das fast lebensverändernd). Und wer sich immer noch fragt, warum eine rotierende Bürste besser sein soll, als eine normale Handbürste, dem würde ich fragen „Hast du schon mal eine elektronische Zahnbürste benutzt?“ You never go back…

2. Foaming Shower Gel von Rituals*. Zusammen mit der Bürste benutze ich am liebsten den Duschschaum von Rituals, nicht unbedingt wegen den Duftrichtungen, auch wenn die schon sehr toll sind, aber eigentlich, weil dieses Gel einfach so einen dichten und cremigen Schaum erzeugt – perfekt auch als Rasiercreme-Ersatz. Und man braucht super wenig.

in this photoFoaming shower gelRituals. Body scrub& other stories. ShaverShave-Lab Zero.

3. Body scrub von & other stories. Wenn man das Körperpeeling auf der Haut massiert, bildet sich eine fast cremige Konsistenz, welches die Peelingkörner (mittelgrob) auf der feuchten Haut hält und man dadurch ein gutes Peeling-Ergebnis erzielt. Besonders liebe ich die Duftrichtung „Havana Blues“, die nach getrockneten Tabak-Blättern, Jasmin und Zitrone riechen soll und mich eher an ein exquisites Parfum von Jo Malone, Diptyque und Co erinnert. Ich würde mich am liebsten mit allen Produkten aus der Reihe eindecken!

4. Rasierer von Shave-Lab Zero. Immer, wenn ich anfange doch einen anderen Rasierer zu benutzen (zum Beispiel die meist rosa oder türkisfarbenen…) und dann wieder zu dem Shave-Lab Zero Rasierer zurück komme, denke ich mir „Ehm, warum hast du nochmal einen anderen benutzt?“. Dieser Rasierer gleitet so sanft über die Haut wie kein anderer, ist dabei so gründlich und die Klingen bleiben so verdammt lange scharf!

5. Gentle Buffing Cream von Caudalie. Gesichtspeelings (aber auch Cleanser) benutze ich der Einfachheit wegen immer unter der Dusche. Und das sanfte Gesichtspeeling von Caudalie überzeugt mich aus dem selben Grund, wie die Körperpeelings von & other stories – nur eben in sanft. Beim Anwenden bildet sich eine leichte cremige Konsistenz und es bleibt auch ein leichter, pflegender Film auf der Haut, so dass kein Spannungs-Gefühl entsteht.

in this photoGold watchKarl Lagerfeld. Mesh ringJasmina Jovy. Fine rings& other stories. Coral for decoration –
TK Maxx.

6. Nourish & Nuture Body Pil von You & Oil. Die wohl beste und effektivste Variante, seinen Körper mit Feuchtigkeit zu versorgen (neben viel Wasser trinken), ist Körperöl! Ich glaube viele scheuen sich noch vor diesen Gedanken, weil man meint, dass es aufwendiger ist und länger dauert, aber nein, das Gegenteil ist der Fall. Man muss es eben, wie auch vorgesehen, auf nasser Haut anwenden. Also direkt, bevor man sich eigentlich mit den Handtuch abtrocknen will, ein paar Spritzer von dem You & Oil Körperöl auf die Hände oder direkt auf dem Körper, verteilen – und das geht wegen der nassen Haut super schnell und einfach – und fertig. Man merkt, wie das Wasser zusammen mit dem Öl in die Haut einzieht. Sollte man sich immer noch zu nass fühlen, kann man sich trotzdem mit einem Handtuch trocken tupfen, die Pflegewirkung bleibt. Das Körperöl von You & Oil ist 100% natürlich und enthält pflegendes Mandelöl, antioxidatives Vitamin E und nährende Fettsäuren.

7. Skin Fitness Instant Smoothing & Moisturizing Body Treatment von Biotherm*. Dieses Produkt habe ich noch relativ neu, es gehört aber jetzt schon zu meinen absoluten Favoriten. Da es ein Körperfluid ist, lässt es sich super schnell verteilen und zieht schneller ein, als jede Bodylotion. Sie hinterlässt eine glatte (das mag an den Silikonen liegen…), aber vor allem eine langanhaltend mit Feuchtigkeit versorgte Haut – hauptverantwortlich dafür is Urea (bei den Inhaltsstoffen an dritter Stelle), welches Feuchtigkeit aus der Luft zieht und festhält, so dass die Haut befeuchtet wird.

in this photoBody oilYou & Oil. Body fluid Biotherm. Body brushRemington. Gentle buffing creamCaudalie.

*PR Sample