Sunday’s Cravings

Seiden-Top mit Spitze /Gold Hawk
hohe Gummistiefel /Hunter
Nagellack /& other stories
“Nightingale” Tote /Givenchy
Wickelrock aus Wolle /Isabel Marant

Wie Nisi schon im letzten Sunday’s Cravings erwähnt hat, bringt der Herbst einen entscheidenden Vorteil: Layering. Das ist der Grund, warum ich finde, dass man sich im Herbst immer am besten Kleiden kann.
Ich trage leidenschaftlich gerne Schwarz und das am liebsten im Material-Mix! Das funktioniert natürlich super mit Layering :) Mein perfekter monochromer Zwiebel-Look besteht aus einem Seiden-Top mit Spitze kombiniert mit einem Wickelrock aus Wolle, der mit seinem ausgefransten Saum dem Outfit ein bisschen Boho-Touch und Edge verleiht. Dazu Gummistiefel, damit man für den regnerischen Herbst auch gut gewappnet ist. Und die Givenchy Nightingale Tote steht auf meiner Craving-Liste ganz weit oben. Damit hätten wir dann auch etwas Leder mit eingebracht ;) In der Collage fehlt nur noch ein kuscheliger Long-Cardigan, wie z.B. der von Acne Studios aus Mohair und Wolle. Und um doch noch ein wenig Farbe mit ins Spiel zu bringen, kann man natürlich auf einen farbigen Nagellack zurückgreifen. Dieser wunderschöne Nagellack in bordeaxurot (wie ein dunkles Fuchsia) passt meiner Meinung nach perfekt zum Outfit.


As Nisi already mentioned in our last Sunday’s Cravings autumn has one significant advantage: You can layer your clothes now that it’s getting slightly colder. And thats why i think your’re dressed the best in autumn.
I really love to wear black but i love to wear black even more while mixing materials! And this goes perfectly with layering :) My dream monochrome onion look contains a silk top with lace details, a wool wrap skirt which makes the look a little bit more bohemian with its open seam. And for the rainy months you can’t dismiss some wellington boots. The Givenchy Nightingale Tote is on top of my craving list and with it we bring some leather into the outfit ;) The only thing missing now would be a cosy snugly longcardigan like this one from Acne Studios made of mohair and wool. For the pop of color i would choose this gorgeous maroon (like a very deep fuchsia) because it just goes perfectly with the rest of the outfit.

Written by Desi

August 31st, 2014 02:00 pm. Comments

Beauty-Helfer: Gesichtsöle

Gesichtsöle Facial Oils

Gesichtsöle Facial Oils

Gesichtsöle Facial Oils
Wenn es um meine Haut geht dann habe ich eins im Überschuss: Öl. Besonders im Herbst und Winter machen meine Talgdrüsen Überstunden. Um dem entgegenzuwirken schwöre ich seit Jahren auf Gesichtsöle. Nun möge man einen: ,,Wie, Gesichtsöle?! Noch mehr Öl bei fettiger Haut?“ Aber ja, genau das kann die Talgabsonderungen erst richtig regulieren und die Haut wieder in Balance bringen. Denn wo schon Öl ist und die Haut mit Feuchtigkeit versorgt, da muss auch keines mehr produziert werden oder zumindest weniger. Gleich und gleich gesellt sich gern, würde ich mal sagen. Doch auch Menschen mit trockener Haut sind Gesichtsöle zu empfehlen. Mit gutem Öl wird die Haut vor freien Radikalen geschützt und trocknet weniger schnell aus. Am besten wendet man das Gesichtsöl abends auf die angefeuchtete Haut an, so hat man nicht nur ein abendliches Spa-Erlebnis zu Hause, sondern wacht morgens auch mit einer strahlenden und prallen Haut auf.
Ich habe die ein oder andere Öle ausprobiert, einige meiner Favoriten möchte ich euch heute vorstellen.

1) Clarins Huile Lotus Gesuchtsöl. Mein aller erstes und wahrscheinlich auch liebstes Gesichtsöl ist das Öl von Clarins, was besonders für unreine und ölige Haut geeignet ist. es riecht nicht nur göttlich, sondern vollbringt bei meiner Haut wahre Wunder. Es ist reich an ätherischen Ölen (verträgt aber nicht jeder und kann reizen) und spendet meiner Haut Feuchtigkeit, während sie den Talghaushalt ins Gleichgewicht bringt. Ich finde auch, dass mein Hautbild viel ebenmäßiger wird, sobald ich dieses Öl regelmäßig anwende.

2) Kahina Giving Beauty Argan Oil*. Dieses Produkt ist quasi das Mädchen für alles unter den Ölen, denn es kann auf Gesicht, Haare und Körper angewendet werden. Arganöl ist vollgepackt mit Vitamin E und Antioxidanten und dieses hier ist 100% Bio und Kahina spendet einen Teil des Profits an die Berberfrauen aus Marokko, die das Öl seit Generationen per Hand gewinnen.

3) Kiehl’s Midnight Recovery Concentrate*. Ein Klassiker. Dieses Öl stufe ich vom Geruch und der Wirkung her wie das von Clarins ein. Es ist sehr beruhigend auf der Haut und zieht zudem ultra schnell ein. Einziges Manko: es enthält Palmöl.

4) REN Omega 3 Night Repair Serum. Dieses Produkt ist eher ein auf Öl basierendes Serum. Es soll die Regeneration der Haut unterstützen und für ein pralleres und gesünderes Hautbild sorgen. Ich verwende dieses Öl am liebsten, wenn ich meine Haut etwas vernachlässigt habe und sie einen Feuchtigkeitsboost zum aufpäppeln gebrauchen kann. Der Geruch hiervon ist ganz besonders lecker, er riecht sehr fruchtig und süß und ich könnte meine Haut jedes Mal ablecken, wenn ich dieses Produkt verwende. Aber auch hier stößt man auf Palmöl.

5) Superfacialist by Úna Brennan Rose Hydrate Miracle Makeover Facial Oil. Dieses Profukt sticht womöglich etwas raus, denn anders als die anderen Öle ist dieses eigentlich zum Abschminken geeignet. Und das funktioniert auch wunderbar, denn es „bricht das Make-Up auf“, so dass es sich mit einem feuchten Musselintuch oder Handtuch sehr leicht entfernen lässt. Ich benutze es ab und an aber auch gerne als herkömmliches Gesichtsöl.

Ich finde, ein Gesichtsöl sollte bei jedem zur Hautpflegeroutine gehören, egal mit welchem Hauttyp. Hier probiert man sich einfach ein wenig aus. Welchen Geruch mag man am liebsten, welche Formulierung verträgt man am besten und so weiter. Auf meiner Wunschliste zum Probieren stehen noch viele weitere Öle – beispielsweise das Rosehip Oil von Pai, das Beauty Oil von rms Beauty oder das Gesichtsöl von Dr.Hauschka würde ich gerne mal austesten. Und ihr so?

Written by Nisi

August 29th, 2014 08:23 pm. Comments

Outfit: From my love for midi dresses and the ideal of beauty

» Midi-Kleid (Topshop)
» „Soho Bag“ (Gucci)
» Slinkback-Ballerinas (Zign)
» roségoldenes „Buckle Bangle“ Armband (Michael Kors)
» roségoldene Ringe (Michael Kors)
» „Blanc“ Nagellack (Essie)

Gerne hätte ich euch noch ein paar meiner liebsten Sommeroutfits gezeigt, doch leider haben wir davon keine Fotos gemacht und bei den aktuellen Temperaturen sind diese etwas unpassend. Daher wird das heutige Outfit wohl vorerst das letzte „luftige“ OOTD in diesem Jahr sein. Geshootet haben wir das Outfit bevor ich zu einem Escada-Event gegangen bin und im Anschluss mit Freunden zum Essen verabredet war. Ich fühlte mich in dem blauen Midi-Kleid total wohl. Es war elegant, aber zugleich entspannt, so dass es zu beiden Anlässen gepasst hat.
Dieses Jahr hatte ich außerdem ein ganz besonderes Faible für Röcke oder Kleider in Midilänge. Man denke da beispielsweise an meinen Party-Look, Fashionweek-Outfit oder mein letztes OOTD-Video. Ich finde, wir sollten viel öfter zu dieser Länge greifen. Midi-Kleider und -Röcke machen jedes Outfit eleganter und sind dabei so unkompliziert, da man sich keine Sorgen machen muss, ob noch alles sitzt oder nichts hochgerutscht ist – ganz anders bei Miniröcken & Co. Und wenn jetzt wieder jemand sagt,  dass diese Länge unvorteilhaft für mich sei: Wieso sollten nicht auch kleine Menschen Sachen in Midilänge tragen? Ob ein Kleid bei einer kleinen oder großen Person bis zur Wade geht ist, ist doch ganz egal – wo liegt da der Unterschied? Viel mehr sehe ich in Midi- und Maxi-Kleidern sogar größer aus als in anderen Klamotten. Also ernsthaft, diese ganzen Vorschriften und Mode-Regeln sind manchmal wirklich überbewertet.  Wenn dann noch dazu kommt, dass jemand zu Desi sagt, dieser Rock sei unvorteilhaft für sie, dann ist das sogar erschreckend! Wohin sollen diese Idealvorstellungen bzw. Schönheitsideale denn führen, wenn man uns als schlanke Menschen schon sagt: „Dieser Rock trägt irgendwie auf.“? Soll doch jeder das tragen, was er schön findet und in was er sich wohl fühlt. Was denkt ihr und was haltet ihr von Midi-Kleidern?


I wish I could show you more of my favorite outfits for summer. We haven’t shot all of them and as the weather is getting too cold to wear them again I guess this outfit here will be our last summery outfit for the rest of the year. We shot this one right before I attented an event from Escada and went out for Dinner with friends afterwards. I loved wearing that dress that day. It’s elegant but easygoing at the same time so that it was appropriate for both occasions.
I had a bit of a weakness for things in midi length this year anyway. Just think of my party look, outfit for fashion week or my latest OOTD video. I think we should wear this length more often. Midi dresses and midi skirts can make an outfit much more elegant and still be very uncomplicated as you don’t constantly have to worry if everything is still in place – problems you have with mini skirts & co. But if anybody is telling me again that length is unflattering for me: Why should short people not be wearing things in midi length? What does the size matter if. I’d even say I look taller in midi dresses than in anything else. Seriously, all those fashion rules can be so overrated. And when somebody says this skirt looks unflattering on Desi it’s actually shocking. If something looks unflattering on slim people like us who can wear it then? That’s absurd. Everybody should wear what they want and feel comfortable with. What do you think and do you like midi dresses?

Written by Nisi

August 27th, 2014 04:30 pm. Comments

New Video: The not so mini Haul
view post

The not so mini Haul (The Kooples, COS, Chantecaille, Gucci, TK Maxx)
Klick auf das Bild um zum Video zu gelangen.

Der von euch gewünschte „Mini“-Haul ist doch etwas umfangreicher als ursprünglich gedacht. Also Achtung, die Ansteckgefahr ist somit umso größer! ;) „Cool“ ist heute übrigens mein Wort des Tages.
Alle Links und Infos findet ihr wie immer in der Infobox. Und natürlich würde ich mich riesig freuen, wenn ihr meinen Kanal abonnieren würdet!


You guys wanted another haul video – so here it is! Though it turned out much bigger than originally intended. So be aware, the risk of getting hooked on something could be bigger as well ;) Since you won’t understand a word if you’re not speaking any German you might check out the information box for any details on where I got the stuff. And feel free to subscribe!

Written by Nisi

August 26th, 2014 05:28 pm. Comments

Sunday’s Cravings
view post

Armbanduhr mit roségoldfarbenem Gehäuse  /Daniel Wellington
Zerissene Boyfriend-Jeans /Topshop
Melierter Strickpullover /Samsøe & Samsøe
„Alma Boots“ /Acne
Roségoldener Glitzer-Nagellack /Usli Airlines
„Le Dix Bag“ /Balenciaga

Bald bricht der Herbst an. Schon jetzt wird es ganz schön kühl und besonders abends muss man echt zittern, wenn man kein Jäckchen dabei hat. Auch wenn ich kein Freund der Kälte bin und gerne noch ein paar heiße Tage mehr gehabt hätte, kleidungstechnisch bringt der Herbst ja so einige Vorteile: Man kann kuschelige Pullover und coole Stiefeletten tragen und „Layern“ was das Zeug hält, ohne dass man ins Schwitzen kommt. Zur Einstimmung habe ich diese Collage erstellt. Die Boots von Acne sollen tatsächlich bald in meinen Besitz wandern und auch Mom-Jeans mit schlichter Waschung stehen auf meiner Wunschliste. Die Tasche ist ein weniger ernstgemeinter Wunsch, ich finde die neue „Le Dix“ Kollektion von Balenciaga wunderschön! Die bekannten „City Bags“ von Balenciaga sind ja nicht so mein Fall. Was sagt ihr? Steckt ihr schon in Herbstvorbereitungen?


Autumn is coming. It’s getting cold already and especially at night it can be freezing if you don’t have a jacket with you. Though I’m not a fan of the cold and wish we could have some more hot summer days, I kinda like fall – fashion-wise! You can wear comfy sweaters, cool booties and layer everything without to break sweat. I made this collage as a little warm up  The Acne Alma boots are definitely  going in my shopping bag soon and a good pair of mom jeans are also on my wishlist. The bag is more utopic , but the new „Le Dix“ collection from Balenciaga is stunning, that’s for sure. And I don’t even like the „City Bag“ Balenciaga is famous for. What to you think? Preparing for fall already?

Written by Nisi

August 24th, 2014 08:04 pm. Comments

About us Contact

» teetharejade « is written by the twin sisters Desi & Nisi since July 2008. This blog is about fashion, beauty & lifestyle. They share their outfits, beauty wishes and recommendations as well as their recent purchases. Moreover they give insights into their travels & adventures, events and personal lifes.

For press, collaboration and advertising enquiries please contact jjjade@gmx.de.